Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League ab 2018 nicht mehr im Free-TV

Königsklassen-Hammer  

Champions League nicht mehr im Free-TV

Von Pierre Schober

16.05.2017, 12:41 Uhr
Champions League ab 2018 nicht mehr im Free-TV. Bayern in der Champions League gegen Real Madrid. Bald wohl nur noch im Pay-TV. (Quelle: imago images)

Bayern in der Champions League gegen Real Madrid. Bald wohl nur noch im Pay-TV. (Quelle: imago images)

Bittere Nachricht für alle deutschen Fußball-Fans. Ab der Saison 2018/19 wird die Champions League wohl nicht mehr im Free-TV laufen. 

Auch wenn die Verhandlungen mit der UEFA offiziell noch laufen, scheint klar, dass das ZDF aus dem Rennen um die Übertragungsrechte ist. Nach Informationen von "Bild" und "Kicker" gehen diese an an Pay-TV-Sender Sky und den Online-Dienst DAZN. 600 Millionen Euro hat die UEFA für die Spielzeiten 2018/19 bis 2020/21 gefordert. Nur Sky und DAZN waren imstande, dieses Angebot zu erfüllen. 

ZDF geht an die Schmerzgrenze

Laut ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann hat der Sender mit einem Gebot von 70 Millionen Euro pro Jahr seine Schmerzgrenze komplett ausgereizt — das wären 16 Millionen mehr als in den letzten drei Jahren. 

Das bedeutet für die Fans, dass sie demnächst auf Viertelfinal-Spiele wie Bayern München und Real Madrid im frei empfangbaren TV verzichten müssen. Einzig ein Finale mit deutscher Beteiligung müsste laut Rundfunk-Staatsvertrag frei übertragen werden. Dies könnte Sky durch seinen Free-TV-Kanal Sky Sport News HD erfüllen. 

Champions League nur gegen Bezahlung? Das ist in Europa gang und gäbe. In England ist seit Jahren kein Spiel im Free-TV zu sehen. Auch in Frankreich und Italien läuft die Champions League nur verschlüsselt. Nur in Spanien muss per Gesetz ab dem Halbfinale frei empfangbar gesendet werden. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal