t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballDFB-Pokal

Lothar Matthäus und der Fehlschuss: Gladbachs bitterster Pokal-Moment


DFB-Pokal
Matthäus und der bittere Fehlschuss

Von t-online, dapd
Aktualisiert am 19.03.2012Lesedauer: 1 Min.
Am Boden: Gladbachs Lothar Matthäus verschießt den Elfmeter gegen seinen neuen Klub, den FC Bayern.Vergrößern des BildesAm Boden: Gladbachs Lothar Matthäus verschießt den Elfmeter gegen seinen neuen Klub, den FC Bayern. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

gegen den FC Bayern München - das ist ein Spiel mit einer langen Geschichte. Im DFB-Pokalhalbfinale am Mittwoch stehen sich die Fohlen und der Rekordmeister bereits zum 94. Mal gegenüber (ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Besonders das Pokalfinale im Mai 1984 ist bis heute unvergessen. Die tragische Figur damals: Lothar Matthäus.

Der Jungstar hatte vor dem Finale seinen Wechsel von Gladbach zum FC Bayern bekannt gegeben. Und im Elfmeterschießen kam es, wie es kommen musste: Matthäus war als Erster an der Reihe, legte sich das Leder zurecht und drosch den Ball in den Frankfurter Himmel. Da auch Norbert Ringels verschoss, setzten sich die Bayern mit 8:7 durch und die Borussia war am Boden.

Gerüchte um absichtlichen Fehlschuss

Zwar trat Matthäus nicht den entscheidenden Strafstoß, aber das ist den Gladbacher Fans bis heute egal. Trotz des Fehlschusses von Ringels blieb Matthäus der Sündenbock. Bei jeder Rückkehr an den Bökelberg gellten "Judas"-Rufe von den Rängen. Gerüchte, dass er absichtlich vergab, halten sich in Gladbacher Fankreisen bis heute. Wohl auch aus Verdruss, dass Matthäus es im Trikot der Bayern zum Weltfußballer brachte und Gladbach nie mehr zu altem Glanz zurück fand.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website