Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Rangnick spielt Videoschiri – Hummels findet's "unsportlich"

Aufreger im DFB-Pokal  

"Unnötig und unsportlich": Hummels attackiert Rangnick

26.10.2017, 11:48 Uhr | lr, t-online.de

Ralph Hasenhüttl und Jupp Heynckes äußern sich nach dem spektakulären DFB-Pokalspiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München. (Screenshot: Omnisport)
Hasenhüttl attackiert den Schiri und zähmt Rangnick

Ralph Hasenhüttl mosert über die Schiedsrichterentscheidungen nach der Pokal-Niederlage gegen den FC Bayern. (Quelle: t-online.de / Omnisport)

Ralph Hasenhüttl attackiert den Schiedsrichter und zähmt Ralf Rangnick, dessen Verhalten der RB-Trainer vorsichtig rügt. Jupp Heynckes ist stolz auf sein Team. (Quelle: t-online.de / Omnisport)


Mit deutlichen Worten hat Nationalspieler Mats Hummels auf die Halbzeit-Tumulte im Pokalspiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern reagiert. Im Visier dabei: Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick.

Hummels sagte nach der Partie bei Sky: "Es geht nicht, dass er mit dem Handy zum Schiedsrichter geht, um ihm Szenen zu zeigen. Ich habe Herrn Rangnick gesagt, dass er das nicht nötig hat und das es unsportlich ist. Es war relativ sachlich von meiner Seite aus. Es gab dann ja auch nicht für mich ein Innenraumverbot."

Was war passiert?

Schiedsrichter Felix Zwayer verweigerte Leipzig im verlorenen Pokalspiel (4:5 i. E.) gegen die Bayern einen Strafstoß. In der Halbzeit stürmte Rangnick daraufhin mit dem Smartphone auf den Referee zu.

Auf dem Bildschirm hatte Rangnick die umstrittene Szene, um sie Schiedsrichter Felix Zwayer zu zeigen. Bayerns Arturo Vidal hatte Emil Forsberg in der 34. Minute mit einer Grätsche an der Strafraumgrenze gestoppt. Doch war das Foul im oder außerhalb des Strafraums?

Zögerlicher Referee sorgt für Unruhe

Zwayer deutete zuerst auf den Elfmeter-Punkt, nahm die Entscheidung aber dann nach Rücksprache mit seinen Assistenten zurück. Die Leipziger fühlten sich benachteiligt.

Also stürmte Manager Rangnick in der Halbzeit los – und löste mit seiner Aktion eine Rudelbildung aus. Bayern-Spieler wie Hummels oder Rafinha stellten sich dem RB-Sportdirektor in den Weg und ließen ihn nicht zu Schiedsrichter Zwayer durch. Sie wollten verhindern, dass der Funktionär den Referee für den Rest des Spiels beeinflusst.

Am Ende einer hitzigen Diskussion packte Rangnick sein Smartphone schließlich weg.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal