Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > DFB-Pokal >

Zweite DFB-Pokalrunde: "Diesmal war der FC Bayern nur dritte Wahl"

Zweite Pokalrunde im Free-TV  

"Diesmal war der FC Bayern nur dritte Wahl"

29.10.2018, 14:38 Uhr | t-online, dpa

Zweite DFB-Pokalrunde: "Diesmal war der FC Bayern nur dritte Wahl". Objekt der Begierde: der DFB-Pokal. (Quelle: imago images/Jan Hübner)

Objekt der Begierde: der DFB-Pokal. (Quelle: Jan Hübner/imago images)

Eigentlich wollte ARD-Sportchef Balkausky das DFB-Pokal-Gastspiel von Bayern München beim Viertligisten Rödinghausen nicht zeigen. Doch das hat sich durch einen besonderern Umstand geändert.

Die ARD wollte in der zweiten Runde des DFB-Pokals neben der Begegnung zwischen RB Leipzig und der TSG Hoffenheim (Mittwoch, ab 20.45 Uhr im Liveticker von t-online.de) ursprünglich das Spiel der westdeutschen Traditionsvereine 1. FC Köln und Schalke 04 live übertragen. Das sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky in einem am Montag veröffentlichten Interview des "Kicker".

Kritik der Fans von Köln und Schalke

"Diesmal war der FC Bayern sogar nur dritte Wahl", sagte er zur Entscheidung, die Partie zwischen dem Regionalligisten SV Rödinghausen und FC Bayern München (Dienstag, ab 20.45 Uhr im Liveticker von t-online.de) zu zeigen. Die Spiele in Leipzig und Köln "ließen sich aber aus polizeilichen Gründen nicht auf zwei unterschiedliche Tage legen. Und Bayern gegen Rödinghausen ist doch auch schön", sagte er.


Vor allem unter den Fans von Köln und Schalke hatte es Kritik daran gegeben, dass die ARD das Spiel ihrer Klubs nicht in voller Länge zeigt.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: