Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > DFB-Pokal >

FC Bayern blamiert sich im DFB-Pokal: Ein beispielloser Untergang

FC Bayern blamiert sich im Pokal  

Der Untergang

Von Andreas Becker

28.10.2021, 08:16 Uhr
FC Bayern blamiert sich im DFB-Pokal: Ein beispielloser Untergang. Er kann es nicht fassen: Robert Lewandowski ist der Schock ins Gesicht geschrieben. (Quelle: dpa/Marius Becker)

Er kann es nicht fassen: Robert Lewandowski ist der Schock ins Gesicht geschrieben. (Quelle: Marius Becker/dpa)

Dicke Überraschung in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Der FC Bayern geht gegen starke Gladbacher komplett unter. Die Leistung des Rekordmeisters ist nach dem bisherigen Saisonverlauf fast unerklärlich.

Es gibt so Spiele, die bleiben einem auch nach Jahrzehnten in Erinnerung. So dürfte es heute den Fans von Borussia Mönchengladbach gehen. Mit 5:0 (!) gewinnen die Gladbacher in der zweiten DFB-Pokalrunde gegen den FC Bayern, der als großer Favorit sowohl für das Spiel als auch auf den Pokalsieg galt.

5:0! Ein wirklich irres Ergebnis, das man so nicht erwarten konnte. Nach 76 Sekunden geht der Torreigen los: Koné macht das 1:0, schockt die Bayern gleich zum Start. Nach nicht einmal 21 Minuten steht es schon 3:0, weil Bensebaini gleich doppelt trifft (15./21., Elfmeter). Es ist Bayern-Torwart Neuer zu verdanken – aus Sicht des deutschen Rekordmeisters –, dass das Ganze zu diesem Zeitpunkt nicht noch viel schlimmer aussieht.

Nach dem Pausenpfiff haben die Bayern eine klitzekleines Hoch, kommen durch Goretzka (49.) zu ihrer ersten richtigen Chance. Doch das war es dann auch schon – weil Gladbach eiskalt antwortet.

Auch Embolo trifft doppelt

Erst macht Embolo das 4:0 (51.), dann legt er nach und schnürt auch seinen Doppelpack (57.). In diesen sechs Minuten liegt sogar ein weiteres Tor in der Luft, aber wieder ist es Neuer, der gegen Zakaria (54.) retten kann und noch Schlimmeres verhindert.

5:0! Die Bayern gehen komplett unter – eine historische Pokal-Pleite, die höchste der Klubgeschichte. Die Gladbacher dagegen liefern ein Spiel ab, das wohl am Ende nicht nur dem geneigten Gladbach-Fan in Erinnerung bleiben wird.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: