Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Europa League: Hoeneß-Elf siegt klar gegen Gent – TSG Hoffenheim auf Kurs

Europa League  

Hoeneß-Elf feiert nächsten Sieg – Hoffenheim auf Kurs

29.10.2020, 21:12 Uhr | t-online, BZU

Europa League: Hoeneß-Elf siegt klar gegen Gent – TSG Hoffenheim auf Kurs. Stefan Posch (l.) und Robert Skov (r.) gratulieren Florian Grillitsch: Der Österreicher traf zum 2:0. (Quelle: dpa/Kurt Desplenter)

Stefan Posch (l.) und Robert Skov (r.) gratulieren Florian Grillitsch: Der Österreicher traf zum 2:0. (Quelle: Kurt Desplenter/dpa)

Nach dem Auftaktsieg gegen Belgrad war Hoffenheim am zweiten Europa-League-Spieltag in Belgien zu Gast. Das Team von Sebastian Hoeneß überstand einen frühen Schock – und drehte dann komplett auf.

Erst das gelungene Europa-Debüt, dann der erste Auswärtssieg: Bisher hat Hoffenheim-Trainer Sebastian Hoeneß mit der Europa League nur gute Erfahrungen gemacht. Bei KAA Gent siegte sein Team mit 4:1, nachdem es zuvor gegen Belgrad einen 2:0-Erfolg gab. In der Gruppe L ist die TSG damit klarer Tabellenführer.

Hoffenheim-Trainer Sebastian Hoeneß an der Seitenlinie: Früh gab es mit dem Elfmeter einen kleinen Schock für ihn. (Quelle: Reuters/Johanna Geron)Hoffenheim-Trainer Sebastian Hoeneß an der Seitenlinie: Früh gab es mit dem Elfmeter einen kleinen Schock für ihn. (Quelle: Johanna Geron/Reuters)

Belfodil und Baumann glänzen bei Elfmetern

Zu Beginn tasteten sich beide Teams verhalten ab. Die erste Großchance hatte Gent, denn in der 13. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Hoffenheims Posch hatte Gent-Stürmer Yaremchuk gefoult. Den anschließenden Elfmeter parierte jedoch TSG-Keeper Baumann. Es blieb beim 0:0. 

In der 34. Minute zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt, diesmal aber auf der anderen Seite. Einen Schuss von Ihlas Bebou wehrte Gents Ngadeu-Ngadjuj mit der Hand ab. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ishak Belfodil eiskalt zur Führung von Hoffenheim.

Ishak Belfodil: Der Stürmer verwandelt den Elfmeter zum 1:0. (Quelle: Reuters/Johanna Geron)Ishak Belfodil: Der Stürmer verwandelt den Elfmeter zum 1:0. (Quelle: Johanna Geron/Reuters)

Mit 1:0 ging es hochverdient in die Pause, denn die TSG war das insgesamt bessere Team. Daran änderte sich auch im zweiten Durchgang nichts. Kurz nach der Pause erzielte Florian Grillitsch nach Vorlage von Ihlas Bebou das 2:0 (52.). Rund 20 Minuten später legte dann Mijat Gacinovic nach und sorgte für die Vorentscheidung (72.).

Dabbur macht den Sack zu

In der Schlussphase wurde es nochmal prickelnd, als Gents Mohammadi den Pfosten traf (84.). In der Nachspielzeit brachte der Ex-Heidenheimer Tim Kleindienst KAA auf 1:3 heran, eher Munas Dabbur nur wenige Sekunden später das vierte Hoffenheimer Tor machte.

Am nächsten Spieltag trifft Hoffenheim auf Slovan Liberec, Gent auf Belgrad.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal