• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Europa League
  • Europa League: Früherer Bayern-Profi Alonso lobt RB Leipzig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutscher Geher holt überraschend EM-SilberSymbolbild für einen TextÜbergewinnsteuer statt Gasumlage?Symbolbild für einen TextGaskrise treibt den Güllepreis in die HöheSymbolbild für einen TextGas-Alarm: Bahnhof Würzburg geräumtSymbolbild für einen TextDürre: China dreht Fabriken den Strom abSymbolbild für einen TextDeutscher Radprofi fällt für Vuelta ausSymbolbild für ein VideoBlitz-Spektakel über SchottlandSymbolbild für einen TextJenny Elvers heizt Fans im Bikini einSymbolbild für einen TextJetzt geht Ofarim in die OffensiveSymbolbild für einen TextHitze bringt Schnecken elenden TodSymbolbild für einen TextStar schenkt Drink aus: Teens kollabierenSymbolbild für einen Watson TeaserMario Basler packt pikante Story ausSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Früherer Bayern-Profi Alonso lobt RB Leipzig

Von dpa
17.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Der ehemalige Bayern-Profi Xabi Alonso lobt die Arbeit der Leipziger.
Der ehemalige Bayern-Profi Xabi Alonso lobt die Arbeit der Leipziger. (Quelle: picture alliance / Andreas Gebert/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Leipzig (dpa) - Der frühere spanische Weltklasse-Fußballer Xabi Alonso hat den Bundesligisten RB Leipzig vor dem Europa-League- Playoff-Spiel gegen Real Sociedad San Sebastian in höchsten Tönen gelobt.

Der ehemalige Profi des FC Bayern München und jetzige Trainer der zweiten Mannschaft von Real Sociedad sagte dem übertragenden Fernsehsender, das Projekt in Leipzig entwickle sich stetig weiter. "Natürlich mit Geld, aber auch mit Köpfchen und einer großen Vision", sagte Alonso und betonte: "Sie möchten immer mehr, sind ambitioniert, auch auf dem Platz, sie treten immer mit sehr viel Energie auf. In Leipzig können sich junge Spieler sehr gut entwickeln."

Alonso bestätigte, dass es vor einem Jahr Gespräche mit Borussia Mönchengladbach mit Blick auf die Nachfolge von Trainer Marco Rose gegeben habe. "Ich habe damals mit Max Eberl gesprochen, aber ich bin jetzt zu Hause, nach so vielen Jahren, wo ich weg war. Und ich muss auch noch etwas wachsen, mich verbessern, um ein guter Trainer zu werden. Wer weiß, was die Zukunft dann bringt", sagte Alonso.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
FC Bayern MünchenRB LeipzigReal Sociedad
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website