• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Frauenfußball
  • Vor Fußball-EM | Nationalspielerin Gwinn: Fernbeziehung ins unbekannte Meppen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMann springt von Rhein-Brücke – totSymbolbild für ein VideoHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für ein VideoDürre legt Eiszeit-Baumstümpfe freiSymbolbild für einen TextUniper macht MilliardenverlustSymbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextBVB-Star Haller nach OP mit Mini-TrainingSymbolbild für einen TextCaravan-Salon: Das sind die NeuheitenSymbolbild für einen TextFischsterben: Das könnte die Ursache seinSymbolbild für einen TextMali: Bundeswehr entdeckt RussenSymbolbild für einen TextWhatsApp nun auch für Windows verfügbarSymbolbild für einen TextPolizei sucht nach 14-jährigem AurelioSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer: Spekulation vor KonzertSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Nationalspielerin Gwinn: Fernbeziehung ins unbekannte Meppen

Von dpa
Aktualisiert am 07.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Giulia Gwinn
Nationalspielerin Giulia Gwinn in Aktion. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fußball-Nationalspielerin Giulia Gwinn führt nach eigenen Angaben eine Fernbeziehung mit Torhüter Constantin Frommann.

"Wir haben uns in Freiburg kennengelernt. Und ich kann mich noch daran erinnern, als er mir sagte, dass er nach Meppen geht", sagte die Abwehrspielerin des FC Bayern München im Interview der "Bild am Sonntag". "Ich wusste erst gar nicht, wo das liegt. Ich war richtig erschrocken, dass es fast Holland war."

Der 24 Jahre alte Frommann spielte in der vergangenen Saison beim Drittligisten SV Meppen. Er hatte auch schon Einsätze für die deutsche U20-Nationalmannschaft. Die 23-Jährige Gwinn gehört zum deutschen Aufgebot für die am Mittwoch in England beginnende Europameisterschaft. Beide spielten einst beide beim SC Freiburg.

Gwinn hat bei Instagram mehr als eine Viertelmillion Follower und gilt als eine der populärsten deutschen Fußballerinnen. Torhüterin Almuth Schult hatte sie einst in einem Interview als "die Hübscheste" in der DFB-Auswahl bezeichnet. "Die Sprüche, dass ich die Hübscheste bin, kommen noch heute im Mannschaftskreis", sagte Gwinn. "Aber es meint keine böse, und es gibt ja deutlich schlimmere Bezeichnungen oder Spitznamen. Dann bin ich doch gern "die Hübscheste"."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
FC Bayern MünchenGiulia Gwinn
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website