Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

Netzfund: "Mittendrin" - Fiolas Torjubel und die perplexe Journalistin


Netzfund  

"Mittendrin" - Fiolas Torjubel und die perplexe Journalistin

19.06.2021, 18:19 Uhr | dpa

Netzfund: "Mittendrin" - Fiolas Torjubel und die perplexe Journalistin. Ungarns Spieler bejubeln den Treffer von Attila Fiola.

Ungarns Spieler bejubeln den Treffer von Attila Fiola. Foto: Laszlo Balogh/Pool AP/dpa. (Quelle: dpa)

Budapest (dpa) - Ungarns Torschütze Attila Fiola hat mit seinem überschwenglichen Torjubel im EM-Spiel gegen Frankreich für zahlreiche Lacher im Netz gesorgt.

Fiola rannte nach seinem Treffer in Budapest in Richtung Tribüne - aber am Spielfeldrand saß eine Journalistin an einem Schreibtisch und war plötzlich mittendrin im Geschehen. Fiola sprang stürmisch über die Absperrung und stoppte direkt an dem Schreibtisch, an dem die Frau arbeitete. Andere Spieler kamen hinzu und plötzlich war die Jorunalistin selbst mitten im Bild. Nach einer kurzen Schrecksekunde scheint sie sich zu freuen.

Im Netz wurde der Ausschnitt schon kurz nach dem Spiel vielfach geteilt. "Diese Reporterin ist mal wirklich mittendrin statt nur dabei", schrieb ein Nutzer bei Twitter. Am Ende erreichte Weltmeister Frankreich noch ein 1:1 gegen Ungarn.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: