Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

Stadion nicht in Regenbogenfarben: DFB-Boss Koch verteidigt Uefa


Stadion nicht in Regenbogenfarben  

DFB-Boss Koch verteidigt Uefa-Entscheidung

22.06.2021, 13:33 Uhr | sid

Stadion nicht in Regenbogenfarben: DFB-Boss Koch verteidigt Uefa. Rainer Koch: Der DFB-Boss verteidigt die Entscheidung der Uefa.  (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

Rainer Koch: Der DFB-Boss verteidigt die Entscheidung der Uefa. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Die Entscheidung, dass die Allianz Arena nicht in Regenbogenfarben erstrahlen darf, sorgt für Wirbel. Nun hat der Co-Interimspräsident des Deutschen Fußball-Bundes die Festlegung der Uefa verteidigt.

Rainer Koch hat in seinen Rollen als Co-Interimspräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Exekutivkomitee-Mitglied der Europäischen Fußball-Union die heftig kritisierte Uefa-Entscheidung zu der Regenbogen-Frage verteidigt. "Da die Beleuchtung vom Münchner Stadtrat als eine gezielte Aktion gegen die Entscheidung des ungarischen Parlaments begründet worden ist, handelt es sich nicht mehr um ein bloßes Statement im gemeinsamen Kampf gegen jede Form von Diskriminierung, sondern um eine politische Aktion", schrieb Koch bei Facebook.

Laut Koch sei die Uefa "aufgrund ihrer Statuten eine politisch und religiös neutrale" Organisation: "Angesichts des politischen Kontextes dieser speziellen Anfrage – eine Botschaft, die auf eine Entscheidung des ungarischen Parlaments abzielt – musste die Uefa diese Anfrage ablehnen."

Koch führte weiter aus, dass seine "Haltung" klar sei: "Und es ist nicht nur meine persönliche Haltung, sondern auch die Haltung des DFB und auch der Nationalmannschaft. Manuel Neuer bringt das mit seiner persönlichen Haltung, die Regenbogen Armbinde schon den ganzen Monat zu tragen klar zum Ausdruck. Und das ist gut so."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: