Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Uefa schafft Auswärtstor-Regel ab

Offiziell  

Uefa schafft Auswärtstorregel ab

24.06.2021, 15:55 Uhr | sid

Uefa schafft Auswärtstor-Regel ab. Jerome Boateng gegen Neymar: Die Bayern wären nach ihrer 2:3-Heim-Niederlage gegen PSG im Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League mit dem 1:0-Auswärtssieg zumindest in die Verlängerung gekommen. Wegen der Auswärtstor-Regel flog der Titelverteidiger aber raus. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Jérôme Boateng gegen Neymar: Die Bayern wären nach ihrer 2:3-Heimniederlage gegen PSG im Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League mit dem 1:0-Auswärtssieg zumindest in die Verlängerung gekommen. Wegen der Auswärtstorregel flog der Titelverteidiger aber raus. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Revolution in der K.o.-Phase der Champions und Europa League. Ab der kommenden Saison zählen Auswärtstore bei Gleichstand erstmals seit 1965 nicht mehr doppelt.

Die seit 56 Jahren geltende Auswärtstorregel fällt in Uefa-Wettbewerben bereits ab der kommenden Saison weg. Bei Torgleichheit nach dem Hin- und Rückspiel geht es künftig in die Verlängerung. Falls danach noch keine Entscheidung gefallen ist, folgt das Elfmeterschießen.

"Die Auswärtstorregel ist seit ihrer Einführung im Jahr 1965 fester Bestandteil der Uefa-Wettbewerbe. Die Frage ihrer Abschaffung wurde jedoch in den letzten Jahren bei verschiedenen Uefa-Sitzungen diskutiert", sagte Uefa-Präsident Aleksander Čeferin. "Obwohl es keine Einigkeit in den Ansichten gab, haben viele Trainer, Fans und andere Fußballakteure ihre Fairness infrage gestellt und sich für eine Abschaffung der Regel ausgesprochen."

In der Qualifikation zu Uefa-Turnieren wird die Regel ebenfalls abgeschafft, wenn zwei oder mehr Mannschaften in der Gruppenphase punktgleich sind. Sie bleibt allerdings bestehen, wenn weitergehend zusätzliche Kriterien ins Spiel kommen müssen, die auf alle Gruppenspiele angewendet werden. So soll eine maximale Anzahl von sportlichen Kriterien beibehalten werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: