Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

Thomas Müller sendet emotionale Botschaft an Fans: "Tut mir verdammt weh"


"Tut mir verdammt weh"  

Müller sendet bewegende Botschaft an seine Fans

30.06.2021, 09:33 Uhr | t-online, BZU

Reporter zum Ende der Löw-Ära: "Drei verlorene Jahre"

Nach dem EM-Aus der deutschen Mannschaft ist auch die Ära Jogi Löw beendet. Unser Reporter Noah Platschko berichtet aus Wembley.

t-online-Reporter Noah Platschko: "Die Mannschaft war zu einfallslos." (Quelle: t-online)


In der 81. Minute lief Thomas Müller allein auf Englands Torwart Jordan Pickford zu. Doch der DFB-Spieler vergab die Großchance zum Ausgleich. Eine Szene, die Müller noch mehrmals durch den Kopf ging.

Thomas Müller hat sich am Morgen nach dem deutschen Achtelfinal-Aus bei der EM auf Instagram zu Wort gemeldet. Der Nationalspieler, der rund zehn Minuten vor dem Ende eine Großchance zum Ausgleich vergab, hatte offenbar kein Auge zugetan: "Da war er, dieser eine Moment, der dir am Ende in Erinnerung bleibt, der dich nachts um den Schlaf bringt. Für den du als Fußballer arbeitest, trainierst und lebst. Dieser Moment, wenn du es alleine in der Hand hast, deine Mannschaft in ein enges K.-o.-Spiel zurückzubringen und eine ganze Fußballnation in Ekstase zu versetzen. Diese Möglichkeit zu bekommen und sie dann ungenutzt zu lassen, tut mir verdammt weh."

Müller ergänzte: "Es tut mir weh für das ganze DFB-Team, meine Mitspieler und unseren Trainer, die mir allesamt das Vertrauen geschenkt haben, genau dann zur Stelle zu sein. Aber vor allem schmerzt es wegen all der Deutschland-Fans da draußen, die während dieser EM trotz schwieriger Vorzeichen zu uns gehalten und uns unterstützt haben!"

Von seinen Fans gab es für dieses Statement viel Zuspruch. "Schade, Thomas. Kann jedem passieren", heißt es zum Beispiel. Ein anderer Fan schreibt: "Passende Worte gefunden. Schade. Das war der Moment, um uns wieder ins Spiel zu bringen. Mach weiter. Wir brauchen Typen wie dich!"

Forderungen, seine DFB-Karriere zu beenden, gibt es praktisch keine. Vielmehr wünschen sich in den Kommentaren einige, dass er weitermacht: "Kopf hoch! Das nächste Ding zur WM 2022 machst du dann rein!"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: