Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Dieses Bild kostete EnglÀnderin den Job

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 10.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Nina Farooqi (l.) beim England-Spiel mit einer Freundin: Das Spiel gegen DĂ€nemark hatte Folgen fĂŒr sie.
Nina Farooqi (l.) beim England-Spiel mit einer Freundin: Das Spiel gegen DĂ€nemark hatte Folgen fĂŒr sie. (Quelle: Privat)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das EM-Halbfinale Englands gegen DĂ€nemark war ein historisches Spiel fĂŒr die Fans der "Three Lions". Doch fĂŒr eine Zuschauerin hatte die Partie unangenehme Folgen. Und daran war sie selbst schuld.

Die 37-jĂ€hrige Nina Farooqi war eine von fast 65.000 Fans im Wembley-Stadion am Mittwoch, als England gegen DĂ€nemark spielte. Das Halbfinale der EM war ein Highlight fĂŒr die "Three Lions", die dank des Sieges in der VerlĂ€ngerung erstmals im Endspiel des europĂ€ischen Turniers stehen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Doch so groß die Freude Farooqis ĂŒber den Sieg war, umso grĂ¶ĂŸer war die ErnĂŒchterung danach. Denn die Frau verlor ihren Job. Der Grund: Eine Freundin von ihr hatte spontan Tickets fĂŒr das Spiel gewonnen. Um dabei sein zu können, meldete sich Farooqi bei ihrem Arbeitgeber krank. Doch die TV-Kameras fingen die beiden Frauen in der ersten Halbzeit ein, was auch ihren Chefs auffiel, die sich aufgrund der LĂŒge gezwungen sahen, ihre Mitarbeiterin zu feuern.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
MinisterprÀsident Orbån verhÀngt Notstand
Viktor Orban bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der ungarische Regierungschef hat jetzt den Notstand verhÀngt.


"Ich wĂŒrde es jederzeit wieder tun"

"Sie sagten, sie hÀtten mich beim Spiel gesehen und ich war ehrlich zu ihnen. Aber ich bekam kein VerstÀndnis und das war's dann. Die Entscheidung war gefallen und jetzt muss ich mit den Konsequenzen leben", sagte sie dem "Daily Telegraph".

"Ich bereue es ein bisschen, weil niemand gerne gefeuert wird, aber auf der anderen Seite hĂ€tte ich es gehasst, das Spiel zu verpassen. Ich wĂŒrde es jederzeit wieder tun", so Farooqi. "Das ist die erste Chance seit 1996 gewesen. Ich habe mich daran erinnert, wie ich auf der Couch meiner Mutter geweint habe, als Gareth Southgate den Elfmeter vergab und der Fußballfan in mir konnte diese Chance nicht ablehnen. Fußball ist mein Leben."

Weitere Artikel

Wenn Freundschaft zum EM-Erfolg fĂŒhrt
Italienische GefÀlligkeit? Niemand sprach es offen aus
Roberto Mancini (l.) und Gianluca Vialli: Das Duo fĂŒhrte die italienische Nationalmannschaft bis ins EM-Finale 2021.

China oder Italien?
Bericht: Neuer Ärger fĂŒr Ex-Bundesligaprofi Arnautovic
Marko Arnautovic: Spielte fĂŒr Österreich die EM 2021.

DFB-Dress nur LadenhĂŒter
Welcher AusrĂŒster gewinnt den Trikot-Kampf?
Kai Havertz beim EM-Spiel gegen England: das Trikot der deutschen Nationalmannschaft wurde nicht zum Verkaufsschlager.


Sollte England am Sonntag das Finale gegen Italien gewinnen, wĂ€re die Arbeitslosigkeit wohl nur halb so schlimm. Eine Niederlage hingegen wĂŒrde den Schmerz verdoppeln.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DĂ€nemark
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website