Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

DFB: Das ist der neue U21-Nationaltrainer Antonio Di Salvo

Nachfolger von Stefan Kuntz  

Das ist der neue U21-Trainer Antonio Di Salvo

24.09.2021, 12:02 Uhr | t-online, sid, flv

DFB: Das ist der neue U21-Nationaltrainer Antonio Di Salvo. Antonio di Salvo hat nun als Trainer der U21-Nationalmannschaft das Sagen. (Quelle: imago images/DeFodi)

Antonio di Salvo hat nun als Trainer der U21-Nationalmannschaft das Sagen. (Quelle: DeFodi/imago images)

Der Nachfolger für Stefan Kuntz als Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft steht fest. Er heißt Antonio Di Salvo und war bisher nur Experten ein Begriff. t-online stellt den Ex-Bundesligaprofi vor.

Viele Experten hatten über großen Namen bei der Nachfolgersuche für Stefan Kuntz als U21-Trainer spekuliert. Ex-Nationalspieler Christian Wörns wurde gehandelt. Der bundesligaerfahrene Hannes Wolf ebenso. Oder gar Weltmeister Miroslav Klose. Es wurde: Antonio Di Salvo.

Der bisherige Assistent von Kuntz rückt ins erste Glied. Was für Außenstehende überraschend kam, war für die, die ihn kennen und mit ihm arbeiten, nur eine logische Folge.

Kuntz: "Er hat es drauf!"

Sein Vorgänger Stefan Kuntz sprach via "Bild" Lobeshymnen auf den 42-Jährigen: "Eine Super-Entscheidung! Ich freue mich für Toni. Er hat es drauf!“ Mit di Salvo an seiner Seite führte Kuntz den DFB-Nachwuchs zu den EM-Titeln 2017 und 2021."

Bundestrainer Hansi Flick lobte: "Ich kenne ihn, seine Arbeit und seine Prinzipien im Umgang mit Spielern und Mannschaften schon lange, und mir war immer klar, dass er die Fähigkeit besitzt, eine Mannschaft auch selbst zu führen. Flick hatte Di Salvo 2016 in seiner Position als Sportdirektor zur U21 gelotst.

Di Salvo (Jahrgang 1979) hat italienische Wurzeln. Er ist gelernter Sportfachwirt, IST-Sportmanager und seit 2018 im Besitz der Fußballlehrer-Lizenz. Seine Eltern wanderten 1970 von Sizilien nach Bad Lippspringe in Nordrhein-Westfalen aus. Dort begann er mit dem Fußballspielen, kam über den SC Paderborn schließlich zum FC Bayern. In der Saison 2000/01, als Oliver Kahn und Co. Champions-League-Sieger wurden, absolvierte Di Salvo sogar sechs Spiele bei den Profis. Somit darf er sich auch Champions-League-Sieger nennen.

Di Salvo: "Den Weg mit meinem eigenen Stil fortsetzen"

Eine große Spielerkarriere blieb dem 1,83 Meter großen Angreifer aber verwehrt. Auch wegen einiger Verletzungen. Er kickte noch bei Hansa Rostock und 1860 München, kam insgesamt auf 100 Spiele in der Bundesliga (17 Tore). 2010 ließ er dann beim Kapfenberger SV in Österreich die aktive Laufbahn austrudeln, um bei Bayern als Jugendtrainer einzusteigen. Seit 2013 ist er beim DFB, wo er sich einen exzellenten Ruf erarbeitete.

Den will er nun auch als Chef bestätigen. An seine Seite holte er sich den erfahrenen Hermann Gerland. Bei seiner Vorstellung sagte Di Salvo: "Es gilt, den Weg mit meinem eigenen Stil fortzusetzen. Ich bin zuversichtlich, dass wir weiter erfolgreich sein werden." Damit es eines Tages keine Überraschung mehr ist, wenn Di Salvo einen Cheftrainer-Posten übernimmt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: