Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Conference League >

Conference League: Tottenham Hotspur blamiert sich gegen Außenseiter

Schlappe in der Conference League  

Tottenham blamiert sich gegen Außenseiter

25.11.2021, 22:17 Uhr | t-online, BZU

Conference League: Tottenham Hotspur blamiert sich gegen Außenseiter. Harry Kane: Der Spurs-Torjäger enttäuschte mit seinem Team in Slowenien. (Quelle: Reuters/Srdjan Zivulovic)

Harry Kane: Der Spurs-Torjäger enttäuschte mit seinem Team in Slowenien. (Quelle: Srdjan Zivulovic/Reuters)

In der europäischen Klubrangliste steht Tottenham Hotspur auf Rang 12, NS Mura auf Rang 341. Die Unterschiede sind gewaltig. Und trotzdem sorgte der Underdog aus Slowenien für eine große Überraschung.

Tottenham Hotspur hat sich in der Conference League blamiert. Der englische Topklub verlor am 5. Spieltag der Gruppe G mit 1:2 beim slowenischen Klub NS Mura. Zuvor hatte Mura in vier Spielen keinen einzigen Punkt geholt.

Tottenham-Trainer Antonio Conte rotierte auf gleich neun Positionen. Lediglich Verteidiger Japhet Tanganga und Kapitän Harry Kane standen erneut in der Startelf im Vergleich zur Partie am Wochenende gegen Leeds United. Mit Davinson Sanchez, Tanguy Ndombele und Dele Alli spielten dazu einige prominente Akteure.

So lief das Spiel

Schon nach elf Minuten kam der erste Rückschlag für die Spurs: Tomi Horvat brachte Mura in Führung. Die Antwort folgte erst später in der zweiten Hälfte. Harry Kane erzielte den Ausgleich (72.). Lange sah es so aus, als würde es auch dabei bleiben. Doch in der vierten Minute der Nachspielzeit sorgte Amadej Marosa für die Sensation und schoss Mura zum Sieg gegen den Primus.

Muras Spieler feiern Torschütze Amadej Marosa. (Quelle: Reuters/Srdjan Zivulovic)Muras Spieler feiern Torschütze Amadej Marosa. (Quelle: Srdjan Zivulovic/Reuters)

In der Gruppentabelle bedeutet Tottenhams Niederlage, dass Stade Rennes sicherer Gruppensieger ist. Die Franzosen haben elf Punkte, Tottenham und Vitesse Arnheim folgen mit sieben Zählern, Mura mit drei. Am letzten Spieltag hat Tottenham nun Rennes zu Gast, während Vitesse ein Heimspiel gegen Mura hat. 

Bei Punktgleichheit entscheidet zwischen den Spurs und den Niederländern die Tordifferenz, da im direkten Vergleich beide Teams einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto haben und das Torverhältnis bei 3:3 steht. Aktuell spricht die Differenz noch für Tottenham (+3), da Vitesse zwei Tore weniger geschossen hat (+1). Das kann sich aber ändern, auch wenn Arnheim den Außenseiter aus Slowenien nicht unterschätzen sollte.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: