t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFußball international

Premier League | Tottenham verliert spät in Wolverhampton - Arsenal holt Sieg


Tottenham verliert spät in Wolverhampton - Arsenal holt Sieg

Von dpa
Aktualisiert am 11.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Wolverhampton Wanderers - Tottenham HotspurVergrößern des BildesPablo Sarabia (l) brachte Wolverhampton gegen Tottenham zurück ins Spiel. (Quelle: David Davies/PA Wire/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ohne mehrere Stammspieler verliert Tottenham durch späte Gegentore in Wolverhampton. Arsenal nutzt seine Chance und zieht mit einem Heimsieg gegen Burnley vorbei. Manchester United atmet auf.

In der englischen Premier League hat der von Ausfällen geplagte Fußballclub Tottenham Hotspur den Sprung an die Tabellenspitze verpasst und eine bittere Auswärtsniederlage kassiert.

Die Spurs, bei denen mehrere Stammspieler wegen Verletzungen und Rot-Sperren fehlten, verloren nach zwei späten Gegentreffern mit 1:2 (1:0) bei den Wolverhampton Wanderers. Kurz darauf wurden sie vom Lokalrivalen FC Arsenal überholt, der sich mit 3:1 (1:0) gegen den FC Burnley durchsetzte. Manchester United zitterte sich zu einem 1:0 (0:0) gegen Aufsteiger Luton Town.

Pablo Sarabia (90.+1) und Mario Lemina (90.+7) trafen in der Nachspielzeit zum Heimsieg für Wolverhampton. Brennan Johnson hatte bereits in der dritten Minute die Führung für die Gäste aus London erzielt. Kurz nachdem Heung-Min Son die mögliche Entscheidung für die Spurs vergeben hatte, gelang Sarabia der verdiente Ausgleich, bevor Lemina das Spiel auf den Kopf stellte.

Tottenham hatte eine Woche zuvor gegen den FC Chelsea die erste Saisonniederlage (1:4) erlitten und dabei gleich vier Spieler durch Verletzungen und Platzverweise verloren.

Havertz bei Arsenal in der Startelf

Arsenal gewann zu Hause dank der Tore von Leandro Trossard (45.+1), William Saliba (57.) und Oleksandr Sintschenko (74.). Die Mannschaft mit dem deutschen Nationalspieler Kai Havertz in der Startelf zog damit nach Punkten mit Spitzenreiter und Titelverteidiger Manchester City gleich, der am Sonntag bei Chelsea antritt. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Burnley erzielte Josh Brownhill (54.). Die Gunners beendeten die Partie nach einer Roten Karte für Fabio Vieira (83.) in Unterzahl.

Beim kriselnden Rekordmeister Manchester United nahm Victor Lindelöf (59.) mit seinem Tor ein wenig Druck von Coach Erik ten Hag. Der Trainer stand wegen schwankender Ergebnisse zuletzt in der Kritik. In der Champions League sind die Red Devils nach nur einem Sieg und drei Niederlagen Letzter der Gruppe A, die vom bereits fürs Achtelfinale qualifizierten FC Bayern angeführt wird.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website