Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Kettenraucher Maurizio Sarri soll Trainer beim FC Chelsea werden

...

Nachfolger von Conte fix?  

Ex-Neapel-Trainer wohl vor Wechsel zum FC Chelsea

11.07.2018, 20:29 Uhr | sid, t-online.de

Kettenraucher Maurizio Sarri soll Trainer beim FC Chelsea werden. Erfahrener Coach: In der vergangenen Saison trainierte Maurizio Sarri den SSC Neapel. Zuvor war er unter anderem beim FC Empoli, Hellas Verona und AC Perugia tätig. (Quelle: imago/Cesare Purini )

Erfahrener Coach: In der vergangenen Saison trainierte Maurizio Sarri den SSC Neapel. Zuvor war er unter anderem beim FC Empoli, Hellas Verona und AC Perugia tätig. (Quelle: Cesare Purini /imago)

Trainer Maurizio Sarri steht offenbar vor einem Wechsel zum FC Chelsea. Der 59-Jährige soll dort seinen italienischen Landsmann Antonio Conte ablösen. 

Der englische Spitzenklub FC Chelsea steht wohl kurz vor der Verpflichtung von Trainer Maurizio Sarri, der zuletzt den SSC Neapel betreut hatte. Einem Bericht der "Gazzetta dello Sport" zufolge soll der 59-Jährige bei den Londonern als Nachfolger seines Landsmanns Antonio Conte einen Vertrag bis 2021 erhalten. Sein Vertrag beim italienischen Erstligisten läuft voraussichtlich 2020 ab. Der Deal solle noch in dieser Woche abgeschlossen werden, hieß es.

Maurizio Sarri gilt als Kettenraucher. Er soll rund 60 Zigaretten am Tag rauchen. (Quelle: imago/ZUMA Press)Maurizio Sarri gilt als Kettenraucher. Er soll rund 60 Zigaretten am Tag rauchen. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis sagte bei der offiziellen Vorstellung von Sarris Nachfolger Carlo Ancelotti: "Die Sarri-Affäre steht kurz vor dem Abschluss, alles hängt von ihm ab. Wir befinden uns auf der Zielgeraden." Die Londoner sollen nach De Laurentiis' Angaben zudem in den Kampf um Napolis Mittelfeldspieler Jorginho, der unter Sarri ein Schlüsselspieler war, eingestiegen sein.

Bewunderung für Sarris Spielstil

Sarris Abschied aus seiner Geburtsstadt Neapel war bereits Mitte Mai bekannt geworden. "Er hat einen Spielstil entwickelt, der überall und von jedem bewundert wird", sagte De Laurentiis damals. Sarri war seit 2015 beim ehemaligen Maradona-Klub tätig und 2017 Italiens "Trainer des Jahres".

Trainer Conte hatte am Montag noch den Trainingsauftakt bei den Blues geleitet. Der 48-Jährige ist noch bis 2019 an den Champions-League-Sieger von 2012 gebunden, den er 2017 zur englischen Meisterschaft geführt hatte. In der vergangenen Spielzeit hatte Conte mit Chelsea als Fünfter der Premier League die Königsklasse verpasst.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018