Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ex-Coach des FC Arsenal: Arsene Wenger kündigt Comeback an

Ex-Arsenal-Coach  

Star-Trainer Wenger kündigt Comeback an

24.05.2019, 11:31 Uhr | dpa

Ex-Coach des FC Arsenal: Arsene Wenger kündigt Comeback an . Arsene Wenger: Der Franzose steht noch voll im Saft.  (Quelle: imago images/PanoramiC)

Arsene Wenger: Der Franzose steht noch voll im Saft. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Bis Sommer 2018 trainierte Arsene Wenger den FC Arsenal – seit seinem Rücktritt ist der Franzose allerdings ohne Job. Nun kündigte der 69-Jährige an, bald wieder ins Fußballgeschäft zurückzukehren. 

Der frühere Langzeitcoach des FC Arsenal, Arsène Wenger, will bald wieder einen Job im Fußball übernehmen. "Fußball ist immer noch meine Leidenschaft. Ich werde bald zurückkehren – aber ich kann euch nicht sagen, ich welcher Funktion", sagte der 69-Jährige der BBC.

"Ich vermisse den Wettkampf und ich vermisse Arsenal, weil ich mein Herzblut da reingesteckt habe." Wenger gewann in seiner Amtszeit bei den Londonern zwischen 1996 und 2018 drei Meisterschaften in der Premier League und sieben Mal den FA Cup.

Wenger über Causa Mkhitaryan: "Fühlt sich nicht normal an"

Der Franzose sprach auch über das Europa-League-Finale der Gunners gegen den FC Chelsea am 29. Mai in Baku, auf das der frühere Dortmunder Henrikh Mkhitaryan wegen Sicherheitsbedenken verzichtet. "Das ist etwas, das im Fußball nicht passieren sollte", sagte Wenger. "Für mich fühlt es sich nicht normal an, dass man im Jahr 2019 in Europa mit sehr hochentwickelten Demokratien aus politischen Gründen nicht spielen kann."


Hintergrund der Absage Mkhitaryans sind politische Spannungen zwischen seinem Heimatland Armenien und Final-Gastgeber Aserbaidschan. Der 30-Jährige hatte deshalb schon früher Europa-League-Spiele verpasst.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal