Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Chelsea: Nationalspieler Rüdiger von Fans rassistisch beleidigt

Premier League  

Nationalspieler Rüdiger von Fans rassistisch beleidigt

23.12.2019, 09:12 Uhr | t-online.de, sid

FC Chelsea: Nationalspieler Rüdiger von Fans rassistisch beleidigt . Erlebte einen traurigen Tag: Antonio Rüdiger.  (Quelle: imago images/Action Plus)

Erlebte einen traurigen Tag: Antonio Rüdiger. (Quelle: Action Plus/imago images)

Anhänger des gegnerischen Teams beleidigten Antonio Rüdiger. Der Schiedsrichter wurde informiert, der Stadionsprecher musste eingreifen. Und es blieb nicht der einzige Vorfall in dieser Partie. 

Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger ist beim Spiel seines FC Chelsea bei Tottenham Hotspur in der englischen Premier League offenbar mehrfach von Spurs-Fans rassistisch beleidigt worden.

Schiedsrichter Anthony Taylor wurde über die Vorfälle informiert und veranlasste den Fifa-Vorgaben entsprechend drei Durchsagen des Stadionsprechers. Bei weiteren Vergehen hätte es sogar zu einem Spielabbruch kommen können. Und es blieb nicht der einzige Vorfall der Partie: 

Der frühere Fußball-Bundesligaprofi Heung-Min Son hat dem Rückschlag für Tottenham die Nerven verloren. Bei der 0:2 (0:2)-Niederlage der Spurs im London-Derby gegen den FC Chelsea trat der Südkoreaner dem deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger am Boden liegend in den Bauch und flog daraufhin mit Rot (60.) vom Platz.

Nach vier Niederlagen in den vergangenen fünf Ligaspielen festigen die Blues durch den Derbysieg Champions-League-Platz vier und distanzieren die von Startrainer Jose Mourinho gecoachten siebtplatzierten Spurs um sechs Punkte. Willian (12., 45.+4) avancierte mit einem sehenswerten Schlenzer und einem verwandelten Foulelfmeter, verursacht durch einen Kung-Fu-Tritt von Chelsea-Keeper Kepa Arrizabalaga, zum Matchwinner.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal