Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

DFB-Team | Lahm über Flicks Auswechslungen: "Habe ich nicht verstanden"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMedizinischer Notfall vor DFB-Pokal-SpielSymbolbild für einen TextApotheken-Sterben so drastisch wie nieSymbolbild für einen TextSchumacher heuert bei Traditionsteam anSymbolbild für einen TextIllerkirchberg: Vergewaltiger aufgetauchtSymbolbild für einen TextBSE-Alarm: Der Rinderwahn ist zurückSymbolbild für ein VideoHier schweigt Trump vier Stunden langSymbolbild für einen TextBeliebte Serie wird neu aufgelegtSymbolbild für ein VideoVideo soll russischen Panzerzug zeigenSymbolbild für einen TextVierjährige stirbt nach HundeangriffSymbolbild für einen TextKultband: Sänger schildert DurchbruchSymbolbild für einen TextDöner-Urteil hat weitreichende FolgenSymbolbild für einen Watson TeaserRoyals: Eklat bei Kate-AuftrittSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Lahm über Flicks Auswechslungen: "Habe ich nicht verstanden"

Von dpa
25.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Philipp Lahm
Philipp Lahm konnte die Auswechslungen von Bundestrainer Hansi Flick nicht nachvollziehen. (Quelle: Matthias Balk/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Philipp Lahm sieht die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Katar nach der aus seiner Sicht unnötigen 1:2-Niederlage gegen Japan nun "brutal unter Druck".

"Da sind jetzt die Jungs gefordert, die solche oder ähnliche Situationen in ihren Clubs schon zigfach erlebt haben", schrieb der 39-Jährige in seiner Kolumne für das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) vor dem Spiel gegen Spanien am Sonntag (20.00 Uhr MEZ/ZDF und MagentaTV).

Zudem kritisierte der Kapitän des deutschen Weltmeister-Teams von 2014 die Personalentscheidungen von Bundestrainer Hansi Flick. "Das habe ich nicht verstanden", sagte Lahm über die Auswechslungen von Ilkay Gündogan, Thomas Müller und Jamal Musiala. "Über eine Stunde hatten wir das Spiel eigentlich gut im Griff, dann kam der Bruch, auch durch die Auswechslungen, die ich ehrlicherweise nicht ganz nachvollziehen konnte."

Besonders beim zweiten Gegentor durch Takuma Asano unterstellte Lahm der deutschen Defensive fehlende Gier. "Das war eine Aneinanderreihung von Fehlern, da fehlte die Abstimmung", sagte Lahm. "Wenn ich an Jérôme Boateng oder Benedikt Höwedes 2014 denke – die hatten die Gier, jeden Zweikampf zu gewinnen. Genau das habe ich in den entscheidenden Situationen vermisst."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
Hansi FlickPhilipp LahmSpanienWM 2022ZDF
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website