Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

WM 2014: Gündogan wird auf WM-Teilnahme verzichten müssen

...

"Es wird nicht reichen"  

Gündogan wird auf WM-Teilnahme verzichten müssen

10.04.2014, 17:27 Uhr | sid, dpa

WM 2014: Gündogan wird auf WM-Teilnahme verzichten müssen. Dortmunds Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan kommt bislang auf acht Länderspiele. (Quelle: imago/MIS)

Dortmunds Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan kommt bislang auf acht Länderspiele. (Quelle: MIS/imago)

Diese Nachricht dürfte DFB-Trainer Joachim Löw nicht freuen: Nach Aussage von BVB-Trainer Jürgen Klopp wird es in dieser Saison kein Comeback von Ilkay Gündogan geben. "Bei Ilkay wird es nicht reichen, der Heilungsprozess verhindert das. Das ist am härtesten für ihn selbst", antwortete Klopp auf Fragen nach dem Gesundheitszustand des Mittelfeldspielers. Damit hat Gündogan seinen Kampf um die WM-Teilnahme offenbar verloren.

Weil sich die Nervenwurzelentzündung in Gündogans Rücken als hartnäckig erweist, sei weiterhin Geduld gefragt. "Es geht immer besser, aber so hart das für alle Beteiligten ist, muss man respektieren, dass das Ding Zeit braucht. Wir müssen warten", sagte Klopp.

Letzter Einsatz vor acht Monaten

Gündogan hatte sein letztes Spiel am 14. August 2013 in der DFB-Elf gegen Paraguay (3:3) bestritten. Bundestrainer Joachim Löw hatte zuletzt zwar angekündigt, unter Umständen einen nicht einhundert Prozent fitten Spieler zur WM mitzunehmen, ganz ohne Spielpraxis ist das bei Gündogan aber wohl keine Option.

UMFRAGE
Welches Team wird in Brasilien Weltmeister?

Anhaltende Beschwerden lassen seit einigen Monaten nur dosierte Belastungen zu. Die nur langsamen gesundheitlichen Fortschritte erschweren der Borussia zudem die Zukunftsplanung.

BVB will Vertrag verlängern

Die Vereinsführung will den bis 2015 datierten Vertrag des umworbenen Profis verlängern. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke drängt auf eine Entscheidung von Gündogan in den kommenden Wochen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018