Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Weltmeister Bastian Schweinsteiger dankt Uli Hoeneß

...

Nach Titelgewinn  

Bastian Schweinsteiger dankt Uli Hoeneß

14.07.2014, 17:22 Uhr | t-online.de

Weltmeister Bastian Schweinsteiger dankt Uli Hoeneß. Trotz Steuervergehen: Bastian Schweinsteiger unterstützt den ehemaligen Bayern-Boss Uli Hoeneß. (Quelle: imago/Ulmer/Teamfoto)

Trotz Steuervergehen: Bastian Schweinsteiger unterstützt den ehemaligen Bayern-Boss Uli Hoeneß. (Quelle: Ulmer/Teamfoto/imago)

Bastian Schweinsteiger hat nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft Uli Hoeneß für dessen Unterstützung gedankt. In den Katakomben des legendären Maracana richtete der DFB-Vizekapitän emotionale Worte an den ehemaligen Bayern-Boss. "Ganz spezieller Gruß an jemanden, ohne den wir alle nicht hier wären: Uli Hoeneß, vielen Dank für die Unterstützung, wir glauben daran, dass alles gut wird und unterstützen Sie sehr", sagte der 29-Jährige nach dem Triumph über Argentinien (1:0) in der "ARD".

Hoeneß, der derzeit seine Haftstrafe in der JVA Landsberg verbüßt, verfolgte den WM-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft vermutlich vor dem Fernseher.

Der ehemalige Bayern-Präsident war am 13. März vom Landgericht München wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 28,5 Millionen Euro zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Kein Antrag auf Freigang

Dort wird Hoeneß auch noch einige Zeit verbringen müssen. Wie die "Bild" bereits vor einigen Wochen berichtete, verzichtete Hoeneß zunächst auf einen Antrag auf Freigang - und bleibt damit erst einmal hinter Gittern. Wie lange Hoeneß tatsächlich einsitzen muss, ist offen.

Freigang könnte Hoeneß im besten Fall nach sechs Monaten bekommen, bei guter Führung wäre eine Entlassung bereits nach rund 21 Monaten möglich. In den ersten zwei Wochen im Gefängnis erwartet Hoeneß eine Art Eingewöhnungszeit, in der es Gespräche mit der Anstaltsleitung, Psychologen und Ärzten geben soll.

UMFRAGE
Wer war für Sie wichtigster deutscher Spieler im WM-Finale?

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018