Sie sind hier: Home > Sport > Handball-WM 2019 >

Handball-WM 2019: Henning Fritz präsentiert Wunsch-Aufstellung für DHB-Team


Weltmeister spielt DHB-Trainer  

Henning Fritz präsentierte seine Aufstellung für Deutschland

Von Axel Krueger, Martin Trotz, Benjamin Zurmühl

10.01.2019, 08:55 Uhr
Henning Fritz über die DHB-Stars und seine Wunsch-Aufstellung für die Handball-Heim-WM (Quelle: t-online.de)
Diese sieben Spieler sollen den Titel-Traum wahr machen

Heinevetter nur auf der Bank: So sieht die Wunsch-Aufstellung des Weltmeisters von 2007 und Welthandballers von 2004 aus. (Quelle: t-online.de)

Aufstellung von Henning Fritz: Diese sieben Spieler sollen den Titel-Traum bei der Handball-Heim-WM wahr machen. (Quelle: t-online.de)


Deutschland kommt ins Handball-Fieber, denn am Donnerstag geht die Heim-WM los. Pünktlich zum Auftakt stellt Torwart-Legende Henning Fritz das DHB-Team auf.

Die Vorfreude auf die Handball-WM steigt bei den Fans stündlich. Gegen Korea (ab 18:15 Uhr im Liveticker bei t-online.de) macht Deutschland den Anfang. Das Team von Christian Prokop ist klarer Favorit auf den Sieg, will mit einem erfolgreichen Auftakt schnell in Fahrt kommen.

Weltmeister-Torwart Henning Fritz mit seiner Wunsch-Aufstellung. (Quelle: t-online.de)Weltmeister-Torwart Henning Fritz mit seiner Wunsch-Aufstellung. (Quelle: t-online.de)

Doch welche "Starting Seven" wird der Bundestrainer ins Spiel schicken? Bei t-online.de präsentiert Henning Fritz, Weltmeister von 2007, seine Wunsch-Aufstellung für das DHB-Team gegen Korea:

Torwart

Andreas Wolff. Auf der Position halte ich es für am schwersten, weil beide Torhüter auf einem absoluten Spitzenniveau sind. Der Bundestrainer hat bereits bekanntgegeben, dass Silvio Heinevetter nicht beginnen wird. Er wird aber die Möglichkeit haben, sich zu zeigen. In den Testspielen hat Silvio gezeigt, dass er von der Bank helfen kann. Dazu ist Berlin für ihn als Füchse-Torwart eine Zusatzmotivation.

Linksaußen

Uwe Gensheimer. Uwe ist gesetzt, ganz klar. Er ist ein Weltklasse-Linksaußen und unser Kapitän.

Rückraum Links

Fabian Böhm. Im Rückraum links haben wir einige gute Spieler. Wenn Julius Kühn nicht verletzt wäre, hätte ich ihn dort gesehen. Mit Steffen Fäth und Fabian Böhm haben wir zwei Spieler mit unterschiedlichen Möglichkeiten. Böhm ist eher der spielende Typ, der gut zu Strobel passt. Deswegen würde ich ihn beginnen lassen.

Fabian Böhm (l.) im Zweikampf mit Argentiniens Carou. (Quelle: imago/Agentur 54 Grad)Fabian Böhm (l.) im Zweikampf mit Argentiniens Carou. (Quelle: Agentur 54 Grad/imago)

Rückraum Mitte

Martin Strobel. Er ist der Spielmacher, deshalb wähle ich ihn. Paul Drux als Alternative ist sehr gut im Eins-gegen-Eins, hat den Körper, um sich auf Weltklasse-Niveau durchzusetzen und hat viele Wurfvarianten am Mann in petto.

Rückraum Rechts

Steffen Weinhold. Der Trainer wird auf ihn setzen, weil er sehr erfahren und routiniert durch zahlreiche internationale Spiele ist.

Rechtsaußen

Patrick Groetzki. Patrick ist sehr erfahren, hat viele Länderspiele und Champions-League-Einsätze auf dem Konto. Er wird der Mannschaft sehr viel Sicherheit auf der Position bringen.

Nach der Nicht-Nominierung von Tobias Reichmann ist Patrick Groetzki (im Bild) der einzige deutsche Rechtsaußen im Kader. (Quelle: imago/Camera 4)Nach der Nicht-Nominierung von Tobias Reichmann ist Patrick Groetzki (im Bild) der einzige deutsche Rechtsaußen im Kader. (Quelle: Camera 4/imago)

Kreis

Jannik Kohlbacher. Je nach Strategie wechseln wir den Kreisspieler. Es wäre die Mischung aus Hendrik Pekeler und Kohlbacher. Jannik hat eine unglaubliche Entwicklung genommen in den letzten zwei Jahren. Wenn wir nur vom Angriffsspiel reden, wäre er für mich gesetzt. Ich glaube auch, dass er bei der WM den internationalen Durchbruch schaffen kann.

Bank

Fabian Wiede und Paul Drux sind Spieler, die absolut im Fokus stehen werden. Paul ist der mit dem größten Potenzial. Er hat die Qualität der Vielfalt und ist für mich der mögliche Star der WM.

Wird er der Spieler des Turniers? Paul Drux von den Füchsen Berlin.  (Quelle: imago/Oliver Ruhnke)Wird er der Spieler des Turniers? Paul Drux von den Füchsen Berlin. (Quelle: Oliver Ruhnke/imago)

Die Stärke von Kreisläufer Patrick Wiencek sehe ich in der Abwehr. Aber natürlich ist er kein reiner Abwehrspieler, sondern hat auch Qualitäten im Angriff.


Mit ihm, Finn Lemke und Hendrik Pekeler haben wir im Verbund weltweit das Nonplusultra in der Defensive.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaZuhause & MagentaTV: viele Verträge, ein Preis
jetzt Highspeed-Streaming
Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019