Sie sind hier: Home > Sport > Handball-WM 2019 >

Handball-WM: Kroatien klagt nach Pleite gegen Deutschland über Schiris


Fühlt sich betrogen  

Kroatiens Trainer poltert: "Job nicht gut gemacht"

22.01.2019, 11:31 Uhr | sid, t-online

Handball-WM: Kroatien klagt nach Pleite gegen Deutschland über Schiris. War mit der Leistung des Schiedsrichter-Gespanns alles andere als einverstanden: Kroatiens Nationaltrainer Lino Cervar. (Quelle: imago images/Agentur 54 Grad)

War mit der Leistung des Schiedsrichter-Gespanns alles andere als einverstanden: Kroatiens Nationaltrainer Lino Cervar. (Quelle: Agentur 54 Grad/imago images)

Kroatiens Handball-Nationaltrainer Lino Cervar hat nach dem 21:22 (11:11) gegen Co-Gastgeber Deutschland am zweiten WM-Hauptrundenspieltag deutliche Kritik an den Unparteiischen geübt.

"Die Schiedsrichter haben ihren Job nicht gut gemacht heute", sagte der 68-Jährige nach der Partie. Und weiter: "Unser Team hatte heute nicht die gleichen Chancen wie Deutschland. Das ist die dritte WM, bei der wir um unsere Chance betrogen wurden."

Auch Cervars Assistenztrainer Davor Dominikovic war nach Informationen von t-online.de nicht gut auf das Schiedsrichter-Gespann zu sprechen. "Ich gratuliere der dänischen Nationalmannschaft zum Finaleinzug", fauchte der 40-Jährige nach dem Spiel in der Mixed-Zone in Anspielung auf die dänischen Unparteiischen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal
t-online ist ein Angebot
der Ströer Content Group
licenced by

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: