Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Bundesliga - Erneute Niederlage: Flensburgs Magdeburg-Komplex geht weiter

Handball-Bundesliga  

Erneute Niederlage: Flensburgs Magdeburg-Komplex geht weiter

05.12.2019, 21:13 Uhr | dpa

Handball-Bundesliga - Erneute Niederlage: Flensburgs Magdeburg-Komplex geht weiter. Magdeburgs Marko Bezjak (M) wird durch die Flensburger Johannes Golla (l) und Magnus Abelvik Rod (r) am Wurf gehindert.

Magdeburgs Marko Bezjak (M) wird durch die Flensburger Johannes Golla (l) und Magnus Abelvik Rod (r) am Wurf gehindert. Foto: Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa. (Quelle: dpa)

Magdeburg (dpa) - Die SG Flensburg-Handewitt kann in der Handball-Bundesliga beim SC Magdeburg nicht mehr gewinnen. Der deutsche Meister verlor bei seinem Angstgegner trotz 12:8-Pausenführung noch mit 26:25.

Die Norddeutschen warten seit 2011 auf einen Erfolg beim Team aus Sachsen-Anhalt. Den entscheidenden Treffer erzielte der Magdeburger Tim Hornke per Siebenmeter eine halbe Minute vor dem Ende. Den letzten Wurf der Flensburger setzte Goran Sogard über das Tor.

Trotz der Niederlage bleiben die Flensburger (24:8 Punkte) weiter an der Tabellenspitze, haben aber nun schon acht Minuspunkte und damit vier mehr als Nordrivale THW Kiel. Die Kieler haben allerdings drei Spiele weniger absolviert. Die Magdeburger verbesserten sich mit 22:10 Zählern auf Rang vier.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit hatte es für die Flensburger noch gut ausgesehen. Vor allem Torwart Benjamin Buric war mit zahlreichen Paraden für sein Team ein großer Rückhalt. Doch angetrieben vom überragenden Dänen Michael Damgaard (11 Tore) schafften die Gastgeber die Wende und gingen beim 24:23 (55.) erstmals in Führung.

Die MT Melsungen setzte sich gegen die abstiegsgefährdeten Eulen aus Ludwigsburg knapp mit 26:25 (11:11) durch. Julius Kühn erzielte eine Sekunde vor Ablauf der Spielzeit den Siegtreffer. Melsungen rückte auf Rang fünf vor (21:11 Punkte). HBW Balingen-Weilstetten besiegte derweil den Bergischen HC mit 29:27 (14:13).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal