Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Coronavirus-Pandemie: Kein Handball-Pokalwettbewerb 2021

Coronavirus-Pandemie  

Kein Handball-Pokalwettbewerb 2021

02.12.2020, 19:32 Uhr | dpa

Coronavirus-Pandemie: Kein Handball-Pokalwettbewerb 2021. 2021 wird es erstmals in der Geschichte des DHB-Pokals keinen Titelträger in diesem Wettbewerb geben.

2021 wird es erstmals in der Geschichte des DHB-Pokals keinen Titelträger in diesem Wettbewerb geben. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa. (Quelle: dpa)

Köln (dpa) - Der deutsche Handball-Pokalwettbewerb der Männer 2020/21 fällt wegen der Corona-Pandemie komplett aus, teilte die Handball-Bundesliga HBL auf ihrer Webseite mit.

"Damit steht fest, dass es 2021 erstmals in der Geschichte des DHB-Pokals keinen Titelträger in diesem Wettbewerb geben wird", hieß es in der Mitteilung. Seit 1993 endet der deutsche Pokal mit einem Final-4-Turnier aus Halbfinale und Finale.

Das Final4 um den DHB-Pokal 2020 ist auf den 5./6. Juni 2021 in Hamburg verlegt worden. Ursprünglich sollte das Turnier in der Hansestadt Anfang April stattfinden, wurde aber wegen der Pandemie bereits auf den 28./29. Februar kommenden Jahres verschoben.

Im Halbfinale treffen im Juni die MT Melsungen auf den TSV Hannover-Burgdorf und der TBV Lemgo Lippe auf den deutschen Meister THW Kiel. Hamburg ist seit 1994 Austragsort der Finalrunden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal