Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

ATP-Turnier: Tennisprofi Kohlschreiber verliert in Doha - Marterer weiter

ATP-Turnier  

Tennisprofi Kohlschreiber verliert in Doha - Marterer weiter

31.12.2018, 18:55 Uhr | dpa

ATP-Turnier: Tennisprofi Kohlschreiber verliert in Doha - Marterer weiter. Philipp Kohlschreiber verlor in der ersten Runde in Doha.

Philipp Kohlschreiber verlor in der ersten Runde in Doha. Foto: Kevin Hagen/AP. (Quelle: dpa)

Doha (dpa) - Philipp Kohlschreiber ist der Start ins neue Tennisjahr misslungen. Der 35-jährige Augsburger unterlag in der ersten Runde des Hartplatz-Turniers von Doha/Katar mit 4:6, 6:7 (5:7) gegen Tomas Berdych.

Für die Nummer 34 der Weltrangliste war es im elften Vergleich die neunte Niederlage gegen den Tschechen, der auf Rang 71 geführt wird. Der Nürnberger Maximilian Marterer setzte sich bei dem mit 1,3 Millionen Dollar dotierten Turnier in nur 55 Minuten gegen Peter Gojowzyk aus München mit 6:1, 6:4 durch. In der zweiten Runde trifft er auf den an Nummer zwei gesetzten Österreicher Dominic Thiem oder Pierre-Hugues Herbert aus Frankreich, die sich am Neujahrstag gegenüberstehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: