Sie sind hier: Home > Sport >

Dart-Weltmeister Van Barneveld verkündet live seinen Rückzug – keine Schmerzen mehr

Fünfmaliger Darts-Weltmeister  

Van Barneveld beendet seine Karriere – Manager beschwichtigt

29.03.2019, 08:59 Uhr | sid, dpa

Dart-Weltmeister Van Barneveld verkündet live seinen Rückzug – keine Schmerzen mehr. Raymond van Barneveld: Der niederländische Darts-Star hat seine Karriere beendet. (Quelle: imago)

Raymond van Barneveld: Der niederländische Darts-Star hat seine Karriere beendet. (Quelle: imago)

"Ich habe eine Entscheidung getroffen - ich bin jetzt fertig": Der mehrfache Darts-Weltmeister Raymond van Barneveld hat das sofortige Ende seiner Karriere live im Fernsehen verkündet. 

Der fünfmalige Darts-Weltmeister Raymond van Barneveld hat am Rande der Premier League in Rotterdam seinen sofortigen Rücktritt vom Profisport erklärt. "Barney" verkündete seinen Entschluss im Anschluss an die 1:7-Niederlage gegen Weltmeister Michael van Gerwen. "Ich habe eine Entscheidung getroffen, ich bin durch", sagte van Barneveld bei Sky.

"Ich habe eine Entscheidung getroffen – ich bin jetzt fertig. Ich will diesen Schmerz nicht mehr", sagte der Niederländer, der seine Karriere ursprünglich nach Weltmeisterschaft 2019 am Jahresende ausklingen lassen wollte. "Es sind Schmerzen in jeder einzelnen Woche in den letzten drei, vier Jahren", so van Barneveld.



Der 51-Jährige gewann zwischen 1998 und 2007 fünfmal den WM-Titel, viermal bei der British Darts Organisation (BDO) und einmal bei der Professional Darts Corporation (PDC). Im Viertelfinale der PDC-WM 2009 schrieb van Barneveld mit dem ersten Neun-Darter des Turniers Geschichte.

Kurz darauf schob sein Manager Jaco van Bodegom jedoch auf der offiziellen Twitter-Seite des Sportlers eine Erklärung hinterher, wonach die Entscheidung der Dart-Legende nicht endgültig sein müsse. Hinter seinem Schützling lägen "zwei sehr harte Nächte", weshalb er nach der Niederlage "voller Emotionen" seinen sofortigen Rückzug verkündet habe, hieß es in dem Eintrag, der mit dem Namen des Managers gezeichnet war.

"Ich habe gerade mit ihm gesprochen, und wir sind übereingekommen, dass es besser ist, ein paar Tage lang den Kopf freizubekommen und über die Zukunft nachzudenken. Ich hoffe, es haben alle Verständnis dafür."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen sid und dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal