Sie sind hier: Home > Sport >

Frankreich: Ultra-Triathlet radelt Tausende Kilometer für Corona-Aktion


In 14-Quadratmeter-Zimmer  

Ultra-Triathlet radelt Tausende Kilometer für Corona-Aktion

03.05.2020, 18:11 Uhr | AFP

Frankreich: Ultra-Triathlet radelt Tausende Kilometer für Corona-Aktion. Auf der Rolle: Im heimischen Wohnzimmer in Nimes hat der Franzose Pascal Pich bereits über 3000 Kilometer gefahren. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Auf der Rolle: Im heimischen Wohnzimmer in Nimes hat der Franzose Pascal Pich bereits über 3000 Kilometer gefahren. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Um Spenden für Krankenhäuser zu sammeln, will ein Franzose 8.000 Kilometer auf dem Fahrrad zurücklegen – im heimischen Wohnzimmer. Die Tour-de-France-Distanz hat er bereits hinter sich.

Ein französischer Extremsportler will in seinen eigenen vier Wänden für eine ungewöhnliche Corona-Spendenaktion rund 8.000 Kilometer auf dem Fahrrad zurücklegen. "Der Kilometerstand ist ziemlich monströs, aber es ist nichts Außergewöhnliches. Das Außergewöhnliche ist, es ganz allein und eingesperrt zu tun", sagte der Ultra-Triathlet Pascal Pich, der mit seiner Aktion Spenden für das Gesundheitspersonal in der Corona-Krise sammelt.

Kaffeemaschinen und Mikrowellen

Der fünffache Weltmeister im Ultra-Triathlon, einem extremen Ausdauersport, bei dem Schwimmen, Radfahren und Laufen über lange Strecken kombiniert werden, radelt während der Corona-Pandemie stundenlang auf seinem sogenannten Rollentrainer, der in seiner kleinen Wohnung nahe der Stadt Nimes in Südfrankreich steht. Im Online-Netzwerk Facebook rief Pich zu Spenden auf.

Gemeinsam mit einem Geschäftspartner habe er bereits rund hundert Kaffeemaschinen, Mikrowellen oder Tischtennisplatten besorgt und diese an 28 verschiedene Krankenhäuser verschenkt. "Jeder tut, was er tun will, und ich will in die Pedale treten, also trete ich in die Pedale", sagte Pich, der beim Strampeln in seinem 14 Quadratmeter großen Wohnzimmer oft den Fernseher anschaltet. In acht Stunden legt er zwischen 250 bis 320 Kilometer zurück.

Seine erste Herausforderung war, die Strecke der 21 Etappen der Tour de France in 14 Tagen zu absolvieren – ohne seine Wohnung zu verlassen. Dafür musste er 3.471 Kilometer zurücklegen. Insgesamt will er auf rund 8.000 Kilometer kommen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal