Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖsterreich schließt Nato-Beitritt ausSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextLili Paul-Roncalli über "Fernsehgarten"-EklatSymbolbild für einen TextSpülmittel: Das sind die TestsiegerSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern: Süle rechnet mit Ex-Bossen abSymbolbild für einen TextMercedes nimmt Elektroauto vom MarktSymbolbild für einen Text15-Jährige in Freibadrutsche sexuell belästigtSymbolbild für einen TextDFB-Star Ilkay Gündogan hat geheiratetSymbolbild für einen TextForscher knacken Tesla per BluetoothSymbolbild für einen TextEltern überführen Hochstapler-LehrerSymbolbild für einen TextNeue Funktionen für WhatsApp-Abo bekannt

Auftaktniederlage für Krawietz bei Tennis-Saisonabschluss

Von dpa
Aktualisiert am 14.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Kevin Krawietz (r) und Horia Decau unterlagen zum Auftakt der ATP Finals.
Kevin Krawietz (r) und Horia Decau unterlagen zum Auftakt der ATP Finals. (Quelle: Luca Bruno/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Turin (dpa) - Doppelspieler Kevin Krawietz ist mit einer Niederlage in die ATP Finals der Tennisprofis gestartet. Mit seinem rumänischen Partner Horia Tecau verlor der Coburger 4:6, 4:6 gegen die Wimbledon- und Olympiasieger Nikola Mektic und Mate Pavic.

Die Kroaten bilden 2021 das erfolgreichste Doppel und sind bei der Premiere des Jahresabschlusses in Turin die Topfavoriten. "Natürlich ist man ein bisschen enttäuscht über das Match, aber das ist ja normal", sagte Krawietz: "Es ist natürlich ärgerlich, dass wir zwei Breaks bekommen. Wir hätten das schon enger gestalten wollen. Allgemein war es kein so schlechtes Match."

Das deutsch-rumänische Duo ist mit der Vorrundenniederlage im ersten Spiel des Turniers auf dem erhofften Weg ins Halbfinale in Bedrängnis geraten. Die jeweils ersten Beiden der Vierer-Gruppen kommen weiter. "Jetzt ist es K.o.-Phase quasi für uns. Jetzt müssen wir jedes Match gewinnen, um die Gruppe zu überleben. Wir werden alles dafür tun", sagte Krawietz.

Zum dritten Mal nacheinander hatte sich der 29-Jährige für das Saisonfinale der acht besten Doppel des Jahres qualifiziert, zum ersten Mal ohne den Kölner Andreas Mies. Mies war wegen einer Knie-Operation monatelang ausgefallen, 2022 wollen die beiden zweimaligen Doppel-French-Open-Gewinner wieder zusammen angreifen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Giro-Etappensieger schießt sich Korken ins Gesicht
Fußball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website