Sie sind hier: Home > Sport >

Sieg gegen Boston Celtics: Kevin Durant in den Top 25 der besten NBA-Scorer

Sieg gegen Boston Celtics  

Kevin Durant in den Top 25 der besten NBA-Scorer

25.11.2021, 05:56 Uhr | dpa

Sieg gegen Boston Celtics: Kevin Durant in den Top 25 der besten NBA-Scorer. Brooklyn Nets-Forward Kevin Durant (r) wirft, während er von Boston Celtics-Guard Romeo Langford (l) und Forward Jabari Parker verteidigt wird.

Brooklyn Nets-Forward Kevin Durant (r) wirft, während er von Boston Celtics-Guard Romeo Langford (l) und Forward Jabari Parker verteidigt wird. Foto: Charles Krupa/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Boston (dpa) - NBA-Star Kevin Durant ist beim Sieg der Brooklyn Nets gegen die Boston Celtics in die Top 25 der besten Scorer der Liga-Geschichte aufgestiegen und hat Allen Iverson überholt.

Bereits mit seinem ersten Korb am Mittwochabend (Ortszeit) beim 123:104 gegen das Team von Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder zog Durant an seinem Vorbild aus Jugendtagen vorbei und beendete den Abend mit 24.388 Karriere-Punkten. "An ihm in der Liste vorbeizuziehen, da oben mit den Größten zu landen, ist unfassbar", sagte Durant, der in der Partie auf 21 Zähler kam und nach einer längeren Pause auf der Bank dabei half, den zwischenzeitlichen Lauf der Celtics zu stoppen.

Schröder mit zehn Punkten

Schröders Mannschaft lag bereits 29 Punkte zurück, kam dann aber bis auf zwölf Zähler an die Nets heran. Wirklich spannend wurde die Partie allerdings nicht mehr. Schröder beendete den Abend im TD Garden mit zehn Punkten, sechs Rebounds und sechs Vorlagen.

Auch Franz und Moritz Wagner kassierten eine Niederlage. Mit den Orlando Magic unterlag das Brüderpaar aus Berlin den Charlotte Hornets 99:106. Franz Wagner kam auf 16 Punkte, Moritz Wagner auf 13.

Die Houston Rockets von Daniel Theis haben nach 15 Niederlagen in Serie dagegen überraschend gegen die Chicago Bulls gewonnen. Das 118:113 war erst der zweite Saisonsieg für die Texaner, bei denen Theis allerdings nicht zum Einsatz kam. Die Bulls verloren durch die Pleite etwas den Anschluss an die Nets an der Spitze der Eastern Conference.

Nach der Sperre von LeBron James gewannen die Los Angeles Lakers nach Verlängerung 124:116 gegen die Indiana Pacers. James spielte so viele Minuten wie noch nie in dieser Saison und hatte mit 39 Zählern auch seine beste Ausbeute in dieser Spielzeit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: