Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Super Bowl >

Detroit Lions: Deutschen Amon-Ra St. Brown gelingt erster NFL-Touchdown

Spektakulärer Auftrifft von St. Brown  

Deutschem gelingt sein erster NFL-Touchdown

06.12.2021, 08:21 Uhr | sid, t-online

Detroit Lions: Deutschen Amon-Ra St. Brown gelingt erster NFL-Touchdown. Amon-Ra St. Brown: Der Deutschen avancierte für seine Detroit Lions zum Matchwinner. (Quelle: dpa/Raj Mehta-USA TODAY Sports)

Amon-Ra St. Brown: Der Deutschen avancierte für seine Detroit Lions zum Matchwinner. (Quelle: Raj Mehta-USA TODAY Sports/dpa)

Die Detroit Lions haben erstmals seit etwa einem Jahr wieder gewonnen. Entscheidend war dabei Amon-Ra St. Brown. Dem 22-jährigen Deutschen gelang in letzter Sekunde ein Touchdown.   

Mit dem ersten Touchdown seiner noch jungen NFL-Karriere hat Footballprofi Amon-Ra St. Brown den Detroit Lions den heiß ersehnten ersten Saisonsieg geschenkt. Mit Ablauf der Uhr fing der Deutsch-Amerikaner in der Endzone einen Pass von Quarterback Jared Goff zum 29:27 gegen die Minnesota Vikings.

Nach zehn Niederlagen und einem Unentschieden brachen die Lions endlich den Bann. Es war für die Franchise fast auf den Tag genau der erste Sieg seit einem Jahr, zuletzt war der Klub am 6. Dezember 2020 erfolgreich gewesen.

Vierter Deutscher, dem ein Touchdown gelingt

St. Brown ist der vierte Spieler mit deutschem Pass, dem ein Touchdown gelang. Zuvor war St. Browns älterer Bruder Equanimeous (Green Bay Packers), Jakob Johnson (New England Patriots) und dem früheren NFL-Profi Markus Kuhn das Kunststück gelungen. Kuhn trug beim Lauf in die Endzone das Trikot der New York Giants.

Wide Receiver Amon-Ra St. Brown fing gegen die Vikings zehn Pässe für insgesamt 86 Yards Raumgewinn – ein persönlicher Bestwert – und wurde für seinen entscheidenden Catch mächtig abgefeiert.

Brady überragt bei den Buccaneers 

Derweil gewann Super-Bowl-Champion Tampa Bay Buccaneers bei den Atlanta Falcons 30:17. Superstar Tom Brady warf vier Touchdowns, leistete sich aber auch eine Interception. Mit dem abgefangenen Ball lief Falcons-Defensive-End Marlon Davidson in die Endzone.

Tight End Rob Gronkowski, an Bradys Seite dreimal mit den New England Patriots und einmal mit den Bucs NFL-Champion, gelangen zwei Touchdowns.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: