Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFranzösischer Premierminister Jean Castex tritt zurückSymbolbild für einen TextÄrger um Lauterbach-Aussage über NRW-WahlSymbolbild für einen TextJohnny Depp: Gerichtsprozess im LivestreamSymbolbild für einen TextMatthäus kritisiert FC BayernSymbolbild für einen TextAntonow verlegt Basis nach LeipzigSymbolbild für einen TextFrau stirbt bei Selfie vor WasserfallSymbolbild für einen Text43-Jähriger tot aus Badesee geborgenSymbolbild für einen TextTest: Kinderfahrräder oft mangelhaftSymbolbild für einen TextVox holt Kulformat nach Pause zurückSymbolbild für einen TextCharlotte Würdig schlief mit ihrem ExSymbolbild für einen Watson TeaserUli Hoeneß: Was hinter seiner Wutrede steckt

Nächste NHL-Niederlage für Seider und Greiss

Von dpa
Aktualisiert am 11.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Torwart Thomas Greiss (r) und Teamkollege Moritz Seider verloren mit den Detroit Red Wings.
Torwart Thomas Greiss (r) und Teamkollege Moritz Seider verloren mit den Detroit Red Wings. (Quelle: David Zalubowski/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Denver (dpa) - Die deutschen Eishockey-Nationalspieler Moritz Seider und Torhüter Thomas Greiss haben mit den Detroit Red Wings in der NHL die dritte klare Niederlage hintereinander einstecken müssen.

Bei den Colorado Avalanche verlor das Team aus dem Mittleren Westen mit 3:7 (1:3, 2:3, 0:1) und bleibt nach 28 Saisonspielen bei 13 Erfolgen. Zuvor verloren die Red Wings bereits mit 2:6 in St. Louis sowie mit 2:5 in Nashville.

Besonders bitter verlief das Match für Goalie Greiss. Der Füssener kassierte bei seinem 13. Einsatz in den ersten elf Minuten drei schnelle Gegentreffer und verließ entnervt das Red-Wings-Tor. Für ihn rückte Alex Nedeljkovic zwischen die Pfosten. Verteidiger Seider bereitete immerhin mit seiner 16. Vorlage in dieser Spielzeit das zwischenzeitliche 1:3 durch Wladimir Namestnikow vor (20. Minute).

Im Duell der Stars setzten sich Sidney Crosby und die Pittsburgh Penguins 4:2 (1:0, 2:0, 1:2) bei den Washington Capitals mit Alexander Owetschkin durch. Die Florida Panthers sind durch ein 3:1 (3:1, 0:0, 0:0) bei den Arizona Coyotes mit 40 Zählern das derzeit punktbeste NHL-Team.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Gelingt gegen Frankreich der nächste Erfolg?
  • Robert Hiersemann
  • Florian Wichert
Von Robert Hiersemann und Florian Wichert
Thomas Greiss
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website