• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Schock bei Schwimm-WM in Budapest: Schwimmerin im Wasser bewusstlos


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextÄrzte-Chefin zerreißt Lauterbach-KonzeptSymbolbild für einen TextSchwerer Wohnmobil-Unfall auf A8Symbolbild für ein VideoBär im Vollrausch aufgesammeltSymbolbild für einen TextSo installieren Sie jetzt Windows 11Symbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen Text"Mit 38?" Klubchef lehnt Ronaldo abSymbolbild für einen TextKultband sagt komplette Europatour abSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen TextPunks mit Gaga-Aktion auf SyltSymbolbild für einen Watson TeaserBeatrice Egli zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Schwimmerin wird bei WM im Wasser bewusstlos

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 23.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Dramatische Rettungsaktion: Die Athletin Anita Alvarez war im Schwimmbecken bewusstlos geworden. (Quelle: Reuters)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei der Schwimm-WM kam es zu einem dramatischen Zwischenfall. Eine Athletin wurde im Wasser bewusstlos und ging unter.

Eigentlich wollte die US-Amerikanerin Anita Alvarez bei der Schwimm-WM am Mittwoch in Budapest in der Solo-Kür des Synchronschwimmens überzeugen. Doch inmitten ihres Wettkampfes verlor Alvarez die Orientierung, Schwimmerinnen bemerkten, wie sie im Wasser zusammenbrach und bewusstlos im Becken unterging.

Ihre Trainerin und eine Betreuerin sprangen ins Wasser und retteten ihre Sportlerin. Danach kam die US-Amerikanerin sofort in ärztliche Behandlung.

"Es war ein großer Schreck"

Fotos vom Tag des Wettkampfes zeigen, wie die Schwimmerin untergeht und ihre Trainerin sie zu sich zieht. Anschließend stützt diese ihre Athletin, zieht sie aus dem Wasser und bringt sie auf eine Liege. Eine halbe Stunde später bestätigte eine weitere Betreuerin, dass es Alvarez wieder gut gehe. Sie sei wohl wegen zu viel Stress zusammengebrochen – und das nicht zum ersten Mal.

Ihre Trainerin sagte der Nachrichtenagentur AP: "Es war ein großer Schreck. Ich musste reinspringen, weil die Rettungsschwimmer es nicht taten. Ich hatte Angst, weil ich sah, dass sie nicht atmete, aber jetzt geht es ihr sehr gut." Alvarez selbst hat sich auch einen Tag später noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Michael-Jordan-Trikot soll für fünf Millionen Euro versteigert werden
Fußball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website