Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

World Relays: Zwei DLV-Staffeln buchen WM-Tickets für Doha direkt


World Relays  

Zwei DLV-Staffeln buchen WM-Tickets für Doha direkt

12.05.2019, 15:01 Uhr | dpa

World Relays: Zwei DLV-Staffeln buchen WM-Tickets für Doha direkt. Zwei DLV-Staffeln buchen WM-Tickets für Doha direkt.

Zwei DLV-Staffeln buchen WM-Tickets für Doha direkt. Foto: Nozomi Endo/Kyodo News. (Quelle: dpa)

Yokohama (dpa) - Bei der WM-Premiere der Mixed-Staffel am 28. September in Doha wird auch ein deutsches Sprint-Quartett am Start stehen.

Das Ticket für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Katar sicherte sich bei den World Relays in Yokohama über 4 x 400 Meter die DLV-Staffel mit einem siebten Platz im A-Finale. Marc Koch (Berlin), Corinna Schwab (Regensburg), Svea Köhrbrück (Berlin) und Marvin Schlegel (Chemnitz) liefen beim Sieg des US-Quartetts (3:16,43 Minuten) in 3:22,26 Minuten ins Ziel. Bei der inoffiziellen Staffel-WM in Japan qualifizierten sich zwei deutsche Staffeln für den Saisonhöhepunkt in der Hauptstadt Katars vom 27. September bis 6. Oktober.

Für die beste Vorstellung aus deutscher Sicht sorgten die Sprinterinnen über 4 x 100 Meter: Lisa-Marie Kwayie (Neukölln), Alexandra Burghardt (Burghausen), die Berlinerin Gina Lückenkemper und Rebekka Haase aus Wetzlar hatten die WM-Fahrkarte praktisch schon mit dem Einzug ins A-Finale sicher. Dort wurde das Quartett in 43,68 Sekunden hinter den USA (43,27) und Jamaika (43,29) Dritte. "Eine sehr starke Leistung, die Staffel war sehr ausgeglichen besetzt", sagte Siegfried Schonert, Teammanager der Nationalmannschaft, nach den Wettkämpfen in Fernost.

Ein verpatzter letzter Wechsel kostete die 4 x 400-Meter-
Frauenstaffel den WM-Startplatz. Platz drei im B-Finale reichte nicht, weil nur die besten zehn Teams direkt qualifiziert sind. Deshalb muss sich das DLV-Quartett nun über die Weltrangliste qualifizieren, über die noch sechs weitere Doha-Tickets vergeben werden. Das gilt auch für die deutsche Männerstaffel über 4 x 400 Meter, die im B-Finale nur auf Platz sechs kam.

Auch das deutsche Männer-Quartett über 4 x 100 Meter muss sich nach Platz 16 im Vorlauf nun über die Weltrangliste einen WM-Platz sichern. Bis Anfang September ist dies mit einer Top-Zeit bei internationalen Meetings noch möglich.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal