Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Istaf Berlin plant mit bis zu 3.500 Zuschauern


Mit personalisierten Tickets  

Leichtathletik-Meeting Istaf Berlin plant mit Zuschauern

21.07.2020, 14:35 Uhr | t-online, dsl

Leichtathletik: Istaf Berlin plant mit bis zu 3.500 Zuschauern. ISTAF Berlin: So viele Zuschauer wie im vergangenen Jahr sollen diesen September nicht ins Olympiastadion strömen. (Quelle: imago images/Camera 4)

ISTAF Berlin: So viele Zuschauer wie im vergangenen Jahr sollen diesen September nicht ins Olympiastadion strömen. (Quelle: Camera 4/imago images)

Das traditionelle Leichtathletik-Meeting Istaf im Berliner Olympiastadion soll mit Zuschauern stattfinden. Das gaben die Organisatoren bekannt. Corona-Maßnahmen werden mithilfe personalisierter Tickets eingehalten.

Das Berliner Leichtathletik-Meeting Istaf will am 13. September definitiv vor Publikum über die Bühne gehen. Das gaben die Organisatoren bekannt. Wie die "Sportschau" berichtet, planen die Veranstalter mit bis zu 3.500 Zuschauern im knapp 75.000 Plätze bietenden Olympiastadion. Das entspricht einer Auslastung von nicht einmal fünf Prozent aller Sitze.

Personalisierte Tickets geplant

"Die Athleten lieben die einmalige Istaf-Atmosphäre, und die verdanken wir den Fans. Daher kam für uns auch ein Istaf komplett ohne Zuschauer nicht in Frage. Auch wenn wir nicht alle Wünsche erfüllen können: Ziel war und ist es, so vielen Fans wie möglich einen sicheren Besuch im Stadion zu ermöglichen", wird Meeting-Direktor Martin Seeber in einer Pressemitteilung zitiert.

Dass überhaupt Besucher ins Olympiastadion strömen können, sollen personalisierte Tickets ermöglichen. Der Vorverkauf läuft bereits, Eintrittskarten kosten zwischen 29 und 49 Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal