Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Fortuna Düsseldorf – KSC: 2. Bundesliga im Liveticker

2. Bundesliga

Alle Wettbewerbe
2. Bundesliga im Liveticker: Düsseldorf – Karlsruhe

2. Bundesliga im Liveticker: Düsseldorf – Karlsruhe

Die Konkurrenz patzt und Uwe Röslers Team ist plötzlich wieder mittendrin im Aufstiegsrennen. Ein Heimsieg im Nachholspiel gegen Karlsruhe ist für Düsseldorf Pflicht.

Düsseldorf

Karlsruhe

3:2
(1:1)
0:1
(ET) Kevin Danso 9.
35. Dawid Kownacki (11m)
1:1
73. Brandon Borrello
2:1
2:2
(11m) Marvin Wanitzek 80.
90.+5 Shinta Appelkamp
3:2
Anst.: 03.05.2021, 20:30
Schiedsrichter: P. Alt
Zuschauer: -
Stadion: Merkur Spielarena
Letzte Aktualisierung • 00:31:50
Nach SpielendeDas soll es auf der 2. Fußball-Bundesliga gewesen sein. Wir danken fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht.
Nach SpielendeIn der Tabelle schließen die Düsseldorfer dank des Dreiers zum drittplatzierten HSV auf. Einzig die deutlich schlechtere Tordifferenz verhindert den Sprung auf den Relegationsplatz. Karlsruhe bleibt Achter und hat angesichts von sieben Punkten Rückstand nichts mehr mit dem Aufstiegsrennen zu tun. Die Badener treten am Samstag bei Greuther Fürth an. Für die Fortuna geht es zu Hause gegen Braunschweig wieder um ganz wichtige Punkte.
Nach SpielendeIm allerletzten Moment landet Fortuna Düsseldorf einen ganz wichtigen 3:2-Sieg gegen den Karlsruher SC. Bis in die Nachspielzeit musste Uwe Rösler zittern, ehe das Sieg bringende Tor und kurz darauf der Abpfiff alle Fesseln beim Trainer lösten. Mit Blick auf das Zustandekommen war das natürlich ein glücklicher Erfolg. In der Summe hätte ein Remis das Spielgeschehen vermutlich besser abgebildet, denn alles in allem hatte der KSC optisch etwas mehr von der Partie. Dem setzten die Rheinländer viel Einsatz entgegen, erwiesen sich als sehr lauffreudig und wirken auch ein wenig zielstrebiger und fleißiger in Richtung Tor. Doch abgesehen von den fünf Treffern, gab es kaum noch nennenswerte Gelegenheiten - und das galt für beide Seiten.
Abpfiff
90. Minute (+7)Dann beendet Schiedsrichter Patrick Alt das Treiben auf dem Platz.
Tor!
90. Minute (+5) - TOOOR!
Shinta Appelkamp

Shinta Appelkamp

Toooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Karlsruher SC 3:2. In der fünften Minute der Nachspielzeit gelingt den Hausherren in der Tat der Lucky Punch. Leonardo Koutris flankt von der linken Seite. Rechts in der Box nimmt Emmanuel Iyoha das Ding volley mit dem rechten Fuß, setzt den Aufsetzer an die Lattenunterkante. Der Ball springt zurück ins Feld und im Torraum praktisch aufs rechte Knie von Shinta Appelkamp, der aus zwei, drei Metern den umjubelten Siegtreffer markiert.
Gelbe Karte
90. Minute (+3) - Gelbe Karte
Dejan Galjen
Dejan Galjen
Wegen eines Fouls an Leonardo Koutris fängt sich Dejan Galjen seine erste Gelbe Karte im Profifußball ein.
90. Minute (+1)Unterdessen wird der angeschlagene Marco Thiede behandelt. Der KSC aber darf nicht mehr wechseln. Der Mittelfeldspieler muss durchhalten, auch wenn da nicht mehr viel zu gehen scheint.
90. MinuteSoeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Fünf Minuten soll es noch obendrauf geben, die auch als Gnadenfrist für die Rheinländer zu verstehen sind. Die Fortuna braucht den Sieg.
89. MinuteSeit dem letzten Tor zeigt die Fortuna das deutlich größere Interesse an einem eventuellen Siegtreffer. Von den Karlsruhern kommt offensiv nichts mehr Nennenswertes. Die Badener scheinen sich mit dem Remis begnügen zu wollen.
87. MinuteDann erarbeiten sich die Gastgeber noch einen Eckstoß. Der segelt von der linken Seite hoch herein und ist für Marius Gersbeck gut zu berechnen. Routiniert pflükt sich der Torhüter die Pille herunter.
85. MinutePlötzlich taucht Rouwen Hennings im Strafraum auf, will dort rechts am heraustürzenden Marius Gersbeck vorbei. Doch der Stürmer rutscht aus und kommt zu Fall, was dem Keeper die Gelegenheit zum Zugreifen bietet.
83. MinuteAus der zweiten Reihe versucht sich Matthias Zimmermann. Der Rechtsschuss allerdings findet den Weg zum Tor nicht, wird von Marvin Wanitzek abgeblockt.
Auswechslung
82. Minute - Auswechslung
Emmanuel Iyoha
Emmanuel Iyoha
Felix Klaus
Felix Klaus
Auf Seiten der Hausherren räumt Felix Klaus das Feld zugunsten von Emmanuel Iyoha. Damit schöpft Uwe Rösler sein Wechselkontingent restlos aus.
Tor!
80. Minute - TOOOR!
Marvin Wanitzek

Marvin Wanitzek

Elfmeter

Toooooor! Fortuna Düsseldorf - KARLSRUHER SC 2:2. Marvin Wanitzek nimmt sich der Sache vom ominösen Punkt an. Mit dem rechten Fuß verwandelt der Mittelfeldspieler den Strafstoß bombensicher, setzt ihn souverän ins linke Eck, während Florian Kastenmeier auf die andere Seite unterwegs ist. Für Wanitzek ist das der sechste Saisontreffer.
Gelbe Karte
79. Minute - Gelbe Karte
Luka Krajnc
Luka Krajnc
Da es sich nicht um eine falsche Entscheidung handelt, wird daran auch nach Sichtung der Videobilder nicht gerüttelt. Überdies hat Luka Krajnc dafür auch noch Gelb gesehen - seine zweite Verwarnung der Saison.
79. MinuteElfmeter für den Karlsruher SC! Bei einer Flanke von der der linken Seite geht Philipp Hofmann, getroffen von Luka Krajnc, zu Boden. Der Pfiff ertönt - eine sehr harte Entscheidung!
Auswechslung
77. Minute - Auswechslung
Daniel Gordon
Daniel Gordon
Philip Heise
Philip Heise
Auch Philip Heise hat vorzeitig Feierabend. Dafür kommt Daniel Gordon ins Spiel.
Auswechslung
77. Minute - Auswechslung
Dejan Galjen
Dejan Galjen
Tim Breithaupt
Tim Breithaupt
Bei den Gästen wird Tim Breithaupt durch Dejan Galjen ersetzt.
75. MinuteDieses 2:1 bringt die Fortunen punktgleich mit dem drittplatzierten HSV in Schlagdistanz zum Konkurrenten im Aufstiegskampf. Genau so haben sich das die Düsseldorfer vorgestellt.
Tor!
73. Minute - TOOOR!
Brandon Borrello

Brandon Borrello

Vorlage Rouwen Hennings

Toooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Karlsruher SC 2:1. Nach einem Ballverlust von Marvin Wanitzek schaltet auf der rechten Seite Kenan Karaman sofort den Vorwärtsgang ein, passt flach in den Sechzehner. In der Mitte leitet Rouwen Hennings überragend mit der Hacke weiter. Am zweiten Pfosten kommt Brandon Borrello gerade noch rechtzeitig, spitzelt die Kugel aus kürzerster Distanz mit dem rechten Fuß über die Linie und markiert seinen ersten Saisontreffer.
Auswechslung
72. Minute - Auswechslung
Malik Batmaz
Malik Batmaz
Sebastian Jung
Sebastian Jung
Christian Eichner wechselt zum zweiten Mal, nimmt Sebastian Jung aus dem Spiel, um Malik Batmaz bringen zu können.
Auswechslung
71. Minute - Auswechslung
Brandon Borrello
Brandon Borrello
Kristoffer Peterson
Kristoffer Peterson
Darüber hinaus wird Kristoffer Peterson durch Brandon Borrello ersetzt.
Auswechslung
71. Minute - Auswechslung
Shinta Appelkamp
Shinta Appelkamp
Adam Bodzek
Adam Bodzek
Wenig später schreitet Uwe Rösler nochmals zur Tat. Anstelle von Adam Bodzek soll es ab sofort Shinta Appelkamp richten.
Auswechslung
70. Minute - Auswechslung
Dominik Kother
Dominik Kother
Marc Lorenz
Marc Lorenz
In der Tat muss Marc Lorenz raus. Schnell hat sich Dominik Kother bereit gemacht, um den Linksfuß zu ersetzen.
68. MinuteMarc Lorenz liegt mit Schmerzen am Boden, hat sich offenbar bei der Landung nach einem Kopfballduell und einem Umknicken die Bänder im Sprunggelenk verletzt. Das schaut nicht gut aus und wird wohl einen Wechsel zur Folge haben.
Gelbe Karte
67. Minute - Gelbe Karte
Marcel Sobottka
Marcel Sobottka
Nach einem gefährlichen Spiel von Tim Breithaupt gegen Adam Bodzek bekommen die Düsseldorfer keinen Freistoß, was Marcel Sobottka aus der Haut fahren lässt. Wegen Meckerns fängt sich der Mittelfeldspieler seine fünfte Gelbe Karte ein und fehlt am kommenden Spieltag gesperrt.
64. MinuteMarco Thiede setzt auf halbrechts einem langen Ball nach. Ist da bereits im Sechzehner und schießt direkt. Die Koordination passt dabei nicht ganz. Sein von Kevin Danso abgefälschter Rechtsschuss fliegt links vorbei. Die nachfolgende Ecke bleibt ohne Ertrag.
61. MinutePlötzlich hat Leonardo Koutris auf links viel Platz, dringt über die Grundlinie in den Sechzehner ein. Die scharfe Hereingabe landet in der Mitte auf dem Kopf von Felix Klaus, der die Kugel nicht kontrollieren kann. Der Ball würde eigentlich links vorbeifliegen. Genau dort aber steht Marius Gersbeck und wirft sich das Ding beinahe selbst rein. Erst im Nachfassen hat der Keeper das Kunstleder sicher in den Händen.
59. MinuteNach wie vor mag die Partie nicht richtig zu zünden. Vor allem lassen sich die Düsseldorfer noch immer nicht als Spiel bestimmende Mannschaft bezeichnen.
Auswechslung
57. Minute - Auswechslung
Rouwen Hennings
Rouwen Hennings
Dawid Kownacki
Dawid Kownacki
Darüber hianus verlässt Dawid Kownacki frustriert den Rasen, den dafür Rouwen Hennings betritt.
Auswechslung
57. Minute - Auswechslung
Kenan Karaman
Kenan Karaman
Edgar Prib
Edgar Prib
Uwe Rösler reagiert und bringt frisches Personal für die Offensive. Anstelle von Edgar Prib darf ab sofort Kenan Karaman ran.
55. MinuteFür die Fortuna zählt heute nur ein Sieg. Es geht darum, sich im Aufstiegsrennen zu positionieren. Und da wäre ein Zähler vermutlich zu wenig. Also dürfte zunehmend mehr Risiko gefragt sein auf Seiten der Hausherren.
Gelbe Karte
53. Minute - Gelbe Karte
Jérôme Gondorf
Jérôme Gondorf
Wegen eines taktischen Klammerns gegen Felix Klaus fängt sich Jerome Gondorf die erste Gelbe Karte dieser Partie ein. Für den Mittelfeldspieler ist es die persönlich elfte dieser Zweitligasaison.
51. MinuteDann bemühen sich die Gäste um einen Angriff, wobei der Ball recht flüssig über Jerome Gondorf und Sebastian Jung läuft. Aus der zweiten Reihe probiert sich Marco Lorenz, dessen Rechtsschuss abgeblockt wird.
49. MinuteDie erste Ecke im zweiten Durchgang geht an Düsseldorf. Es ist überhaupt erst die dritte insgesamt in dieser Begegnung. Nach der Hereingabe von Kristoffer Peterson klärt Marvin Wanitzek für Karlsruhe per Kopf.
47. MinuteMit einem langen Ball wird Felix Klaus über die rechte Seite steil geschickt. Dieser zögert kurz mit der Hereingabe. Nahe des Elfmeterpunktes wird Dawid Kownacki somit im Rücken angespielt, muss hart abstoppen und rutscht dabei aus. Im Liegen vermag der polnische Stürmer nichts mehr auszurichten, fabriziert vielmehr ein Foul.
46. MinuteOhne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
Anpfiff
46. MinuteDas Runde rollt wieder über das Grüne.
Nach 45 Minuten steht es in der Merkur Spiel-Arena zwischen Fortuna Düsseldorf und dem Karlsruher SC leistungsgerecht 1:1. Besser ins Spiel hatten die Hausherren gefunden, dennoch gerieten die Rheinländer früh durch ein Eigentor in Rückstand. Danach mischten die Gäste aktiver mit, womit sich eine völlig ausgeglichene Angelegenheit entwickelte. Der Fortuna ging Mitte der ersten Hälfte vorübergehend der Faden etwas verloren. Zugleich begnügte sich der KSC im Wissen, hinten mittlerweile gut sortiert zu sein, mit der knappen Führung. So tat sich in der letzten Viertelstunde in Richtung der Tore gar nichts mehr. Beinahe zwangsläufig musste somit eine Standardsituation für Gefahr sorgen. Im konkreten Fall konnte es gar nur ein Elfmeter sein, der den Düsseldorfern zum Ausgleich verhalf.
Abpfiff erste Halbzeit
45. Minute (+2)Dann bittet Schiedsrichter Patrick Alt die Akteure zum Pausentee in die Kabinen.
45. MinuteSoeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.
43. MinuteIn den Minuten vor der Pause zeigt sich der KSC bemüht im Spiel nach vorn. Doch auch die Badener bekommen inzwischen gar keine Torabschlüsse mehr hin.
41. MinuteMit einem feinen Pass schickt Marc Lorenz auf links Philip Heise in die Box, der den Ball ganz sauber annimmt, mit seinem Pass in die Mitte dann aber nicht durchkommt.
39. MinuteDarüber hinaus sind wir jetzt wieder bei Mittelfeldgeplänkel angekommen. Dort immerhin bearbeitet man sich nach Kräften, was auf Kosten des Spielflusses geht.
37. MinuteAngesichts der Verlaufs der Partie und der Spielanteile geht das 1:1 absolut in Ordnung. Die zweikampfstarken Düsseldofer haben sich das insgesamt verdient, auch wenn spielerisch und chancentechnisch zuletzt kaum etwas zusammenlief.
Tor!
35. Minute - TOOOR!
Dawid Kownacki

Dawid Kownacki

Elfmeter

Toooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Karlsruher SC 1:1. Nachdem an den Monitoren alles überprüft ist, steht nun Dawid Kownacki zum Foulelfmeter bereit. Während sich Marius Gersbeck früh für die linke Seite entscheidet, muss der Stürmer seinen Rechtsschuss gar nicht mehr so platziert nach rechts setzen, um mit seinem sechsten Saisontreffer den Ausgleich herzustellen.
33. MinuteElfmeter für Fortuna Düsseldorf! Nach einer abgefälschten Hereingabe von der linken Seite wird Kristoffer Peterson zunächst abgeblockt. Halbrechts in der Box bemüht sich Felix Klaus um den Ball. Philip Heise kommt einen Hauch zu spät und trifft den Gegenspieler. Der Pfiff ertönt.
31. MinuteInzwischen stehen die Karsruher natürlich auch richtig gut und machen es dem Kontrahenten damit richtig schwer, sich vorn entscheidend in Szene zu setzen.
28. MinuteIm Pulk bemühen sich die Spieler im KSC-Strafraum um einen weiten Einwurf von Kevin Danso. Kevin Wimmer bekommt das Spielgerät an die Schulter. So prallt die Kugel unkontrolliert zu Luka Krajnc, der seinen Direktschuss mit dem linken Fuß links an der Kiste vorbeisetzt.
27. MinuteTrotz allen Bemühens bekommen es die Rheinländer nicht mehr zu Ende gespielt. Und wenn die Hausherren mal bis an den Sechzehner gelangen, fehlt es am letzten Pass.
25. MinuteIn dieser Phase beruhigt sich das Geschehen deutlich. Die Fortuna hat den Faden verloren. Auf der Gegenseite begnügt sich der KSC jetzt erst einmal mit der knappen Führung.
22. MinuteSeit dem Tor sind die Gäste deutlich besser im Spiel, gestalten die Partie vollends offen. Zuletzt hat man dem Gegner sogar völlig den Schwung genommen. Um sich die Führung restlos zu verdienen, braucht es allerdings noch ein klein wenig mehr.
20. MinuteWenig später probiert sich Marc Lorenz aus der zweiten Reihe, lässt bei seinem Linksschuss aber jegliche Zielgenauigkeit vermissen.
19. MinuteBei einer Flanke von der linken Seite kommt am Torraum Marco Thiede einen Schritt zu spät. Von rechts macht Sebastian Jungs das Ding noch einmal scharf. Auf Höhe des ersten Pfostens schießt Marvin Wanitzek direkt mit dem rechten Fuß. Luka Krajnc fälscht entscheidend zur Ecke ab, die im Anschluss nichts einbringt.
17. MinuteVon der rechten Abwehrseite spielt Kevin Danso den Ball zu seinem Torhüter zurück. Florian Kastenmeier setzt zum langen Schlag an, doch Jerome Gondorf springt dazwischen. Die Kugel prallt ins Toraus.
15. MinuteDann zeigen sich die Gäste mal wieder. Links im Sechzehner zieht Marvin Wanitzek mit dem rechten Fuß ab und verfehlt mit seinem Schuss das lange Eck.
13. MinuteWeiterhin zeigt sich die Fortuna bemüht. Marcel Sobottka wird von Kristoffer Peterson links in der Box bedient. Der Winkel gestaltet sich spitz, womit es für Marius Gersbeck nicht ganz so schwierig ist, den Linksschuss zu parieren.
10. MinuteKurioses Detail am Rande: Statistisch wurde noch kein einziger Torschuss der Karlsruher erfasst, dennoch führt der KSC mit 1:0.
Eigentor!
9. Minute - Eigentor!
Kevin Danso

Kevin Danso

Eigentor

Toooooor! Fortuna Düsseldorf - KARLSRUHER SC 0:1. Nach einer Spielverlagerung von Philip Heise bringt Marco Thiede den Ball von der rechten Seite scharf zur Mitte. Dort bemüht sich Philipp Hofmann um die Kugel, es ist aber Kevin Danso, der das Spielgerät beim Klärungsversuch ins eigene Tor verlängert.
6. MinuteMarcel Sobottka setzt sich gegen mehrere Gegenspieler durch passt in den Straufraum. Dort strebt Dawid Kownacki den Linksschuss an, wird aber abgeblockt.
4. MinuteDüsseldorf bestimmt darüber hinaus die ersten Minuten dieser Begegnung. Mit den weiteren Agriffsbemühungen jedoch kommen die Jungs von Uwe Rösler nicht über Ansätze hinaus.
2. MinuteAuf der Gegenseite geht plötzlich Philipp Hofmann auf und davon. Und schon zappelt der Ball im Tor. Doch in dem Moment ertönt der Pfiff. Beim Pass von Marc Lortenz befindet sich Hofmann klar im Abseits.
1. MinuteFrühzeitig bekommen die Gastgeber einen Freistoß zugesprochen, den Edgar Prib von rechts draußen mit dem linken Fuß direkt draufzieht. Marius Gersbeck versucht gar nicht erst, diesen Ball zu fangen, faustet ihn sicherheitshalber weg.
Anpfiff
1. MinuteSoeben ertönt der Anpfiff, die Hausherren stoßen an.
Vor SpielbeginnKurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. Mit der Spielleitung wurde Patrick Alt betraut. Der 36-jährige Referee kommt zu seinem 52. Einsatz in der 2. Liga. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Timo Klein und Katrin Rafalski. Als vierter Offizieller fungiert Lars Erbst.
Vor SpielbeginnDüsseldorf fing sich am vergangenen Spieltag nach drei Siegen in Folge mal wieder eine Niederlage ein. Die Rheinländer unterlagen in Paderborn mit 0:1. Drei Tage zuvor hatte man daheim St. Pauli mit 2:0 geschlagen. Bestandteil einer Heimserie jedoch war dieser Erfolg nicht, denn im März setzte es in der Merkur Spiel-Arena eine 0:3-Pleite gegen Bochum.
Vor SpielbeginnAllerdings gleichen die jüngsten Ergebnisse nicht denen eines Aufstiegskandidaten. Karlsruhe ist seit sieben Begegnungen ohne Sieg. Den letzten Dreier gab es Ende Februar in Darmstadt (1:0). Von den dann folgenden sieben Partien wurde jedoch auch nur eine verloren - Anfang April mit 0:1 zu Hause gegen Osnabrück. Daran schlossen sich drei Unentschieden an - das letzte am vergangenen Donnerstag beim HSV (1:1).
Vor SpielbeginnSollte der KSC heute gewinnen, würden die Badener bis auf vier Zähler an den 3. Rang heranrücken. Eine Chance auf die Relegation bestünde in diesem Fall - aber auch nur dann -, obwohl auch die Karlsruher ein mäßiges Torverhältnis (+6) plagt. Immerhin hat man in der Rückrunde einen Punkt mehr geholt als die Düsseldorfer.
Vor SpielbeginnFür die Fortuna geht es heute darum, im Aufstiegsrennen zu bleiben. Ein Sieg würde die Rheinländer zum derzeit drittplatzierten HSV aufschließen lassen. Dann verhindert einzig die ungünstige Tordifferenz (+6) den Sprung auf den Relegationsrang. Zudem müssen die Mannschaften dort vorn allesamt Holstein Kiel fürchten, die noch drei Nachholspiele in der Hinterhand haben und damit einen direkten Aufstiegsplatz erreichen könnten. Umso wichtiger ist es für die Düsseldorfer, drei Punkte einzufahren.
Vor SpielbeginnEine der noch offenen Partien des 28. Spieltages führt den Fünften und den Achten zusammen. Zwischen beiden Mannschaften liegen lediglich vier Punkte, womit man sich auch tabellarisch noch in die Quere kommen könnte. Darüber hinaus hat es hier die drittbeste Heim- mit der viertstärksten Auswärtsmannschaft der Liga zu tun.
Vor SpielbeginnDrei Umstellungen gibt es bei den Gästen. Christian Eichner setzt Daniel Gordon und Babacar Gueye auf die Bank, Benjamin Goller fehlt aufgrund von Knieproblemen. Dafür rücken Philip Heise, Sebastian Jung und Philipp Hofmann in die Karlsruher Anfangsformation.
Vor SpielbeginnAuf Seiten der Hausherren nimmt Uwe Rösler im Vergleich zum letzten Punktspiel zwei Veränderungen vor. Anstelle von Jakub Piotrowski und Brandon Borrello (beide Bank) rutschen Adam Bodzek und Felix Klaus in die Düsseldorfer Startelf.
Vor SpielbeginnDem stellt sich der Karlsruher SC in folgender Besetzung entgegen: Gersbeck - Jung, Kobald, Wimmer, Heise - Thiede, Gondorf, Breithaupt, Wanitzek, Lorenz - Hofmann.
Vor SpielbeginnGleich zu Beginn unserer Berichterstattung gilt das Interesse den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zunächst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Fortuna Düsseldorf geht die Begegnung mit diesen elf Spielern an: Kastenmeier - Zimmermann, Danso, Krajnc, Koutris - Bodzek - Klaus, Sobottka, Prib, Peterson - Kownacki.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen Fortuna Düsseldorf und dem Karlsruher SC.


shopping-portal