Formel 1

GP Japan
3. Training
Ergebnis
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundenZeit
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull231:29,563
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull25+0,269
3.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes24+0,355
4.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes21+0,474
5.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin24+0,519
6.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren14+0,574
7.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari27+0,608
8.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren19+0,663
9.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB21+0,778
10.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari25+0,820
11.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams23+0,970
12.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber26+0,983
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB24+1,119
14.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine18+1,459
15.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber16+1,504
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas21+1,576
17.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine19+1,578
18.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin23+1,779
19.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams20+1,889
20.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas22+1,899
GP Japan - Suzuka InternationalGP Japan - Suzuka International
Rennen4 von 24
Streckenlänge5,807 km
Kurven11 rechts, 7 links
1. TrainingFr. 05.04.24 04:30
2. TrainingFr. 05.04.24 08:00
3. TrainingSa. 06.04.24 04:30
QualifyingSa. 06.04.24 08:00
RennenSo. 07.04.24 07:00
Obwohl sich Honda aus der Formel 1 zurückgezogen hat, wird der japanische Grand Prix weiterhin auf dem Honda-eigenen Suzuka Circuit ausgetragen. Die Strecke ist sowohl anspruchsvoll als auch beliebt. Der Kurs, der in Form einer Acht verläuft, gilt als eine der schwierigsten Strecken der Formel 1-Weltmeisterschaft. Seit 1987 ist Suzuka Gastgeber der Formel 1. Lediglich 2007 und 2008 fand der Große Preis von Japan auf dem Kurs des Honda-Rivalen Toyota in Fuji statt.
Bis später
Für den Augenblick verabschieden wir uns von der Formel 1 in Suzuka. Weiter geht es um 8:00 Uhr mit dem Qualifying. Wir melden uns pünktlich mit allen Infos!
Verstappen der Favorit
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Nach dem 3. Training bleibt Max Verstappen der große Favorit für das Qualifying. Der Niederländer hatte sich souverän gegen die Konkurrenten durchgesetzt. Dahinter scheint die Angelegenheit offener zu sein. Mercedes war gut unterwegs, allerdings hatten sowohl die McLaren- als auch die Ferrari-Piloten keine problemlosen Qualifyingtests. Sie haben also noch Luft nach oben. Schwieig könnte es im Qualifying für Haas werden. Nico Hülkenberg kam nicht über den 16. Platz hinaus.
Ende 3. Training
Das 3. Training auf dem Suzuka International Racing Course ist beendet und nach den Probestarts kehrt das Feld zurück an die Boxengasse. Fernando Alonso belegt den fünften Platz vor Lando Norris und Carlos Sainz. Oscar Piastri, Yuki Tsunoda und Charles Leclerc komplettieren die Top Ten.
Max Verstappen gewinnt das 3. Training des Japan Grand Prix
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Die Zeit ist abgelaufen. Die Bestzeit im Abschlusstraining geht am Ende überlegen an Max Verstappen. Der Weltmeister setzte sich mit einer Zeit von 1:29.563 Minuten souverän mit 0,269 Sekunden Vorsprung gegen seinen Teamkollegen Sergio Pérez durch. Auf dem dritten Platz folgt George Russell. Auch Lewis Hamilton ist als Vierter vorne dabei. 
Ferrari mit Rückstand
Noch nicht rund scheint es auch bei den Ferrari-Fahrern zu laufen. Carlos Sainz liegt nach seiner ersten fliegenden Runde auf dem siebten Platz und hat sechs Zehntel Rückstand, während Leclerc nur Zehnter ist.
Wenig drin bei Haas
Bei Haas scheint auch mit frischen Softs wenig möglich zu sein. Nico Hülkenberg verbessert sich gerade einmal auf dem 16. Platz. Magnussen ist sogar nur Letzter.
Norris bricht Runde ab
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Lando Norris war im ersten Sektor mit der neuen Bestzeit unterwegs, dann aber muss der Brite seine Runde abbrechen. Er kann sich nicht verbessern.
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
George Russell übernimmt kurzeitig die Führung, muss seine Spitze aber schnell abgegeben. Max Verstappen war noch einmal drei Zehntel schneller und zieht am Briten vorbei.
Strecke füllt sich
Die Strecke füllt sich langsam wieder und immer mehr Fahrer gehen auf der weichen Mischung wieder auf die Strecke. Für Alex Albon ging es auf frischen Softs bis auf Platz sechs nach vorne.
Albon eröffnet schnelle Runden
Alexander AlbonWilliams Racing
Alex Albon ist der erste Fahrer, der auf dem weichen Reifen wieder auf die Strecke fährt und die Qualifyingsimulationen eröffnet.
Vorbereitung auf die Qualifyingsimulation
Es wird ruhiger auf der Strecke. Nur noch wenige Fahrer sind auf der Strecke und fahren ihren Longrun. Der Rest bereitet sich in der Box auf die schnellen Runden mit wenig Sprit vor.
Arbeiten am Russell-Auto
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Das Auto von George Russell steht derweil aufgebockt in der Mercedes-Garage. Es wird am Unterboden gearbeitet. 17 Runden hatte er zuvor in seinem Longrun gedreht.
Nur Aston Martin testet die härteste Mischung
Aston Martin ist das einzige Team, welches im Longrun die härteste Reifenmischung testet. Der Rest des Feldes setzt bei den Longrun-Runden auf den Medium und Soft.
Boxenfunk
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
"Ich habe Untersteuern in den Kurven", funkt Max Verstappen aus seinem Cockpit. Der Niederländer ist auf seiner 14. Runde auf dem Medium.
Hülkenberg jenseits der Top Ten
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg findet sich nach den ersten 25 Minuten jenseits der Top Ten wieder. Auf dem Medium hat der Deutsche derzeit Platz 16. inne. Magnussen ist im zweiten Haas Vorletzter. Aktuell scheinen überall im Feld Longruns im Mittelpunkt zu stehen.
Geteilte Strategie bei Mercedes
Bei Mercedes scheint man sich die Arbeit zu teilen. Während Lewis Hamilton den ersten Run auf Soft gefahren war und die Ergebnisliste anführt, liegt George Russell mit dem Medium auf dem letzten Platz. Er scheint für das Team im Longrun zu testen.
Norris neuer Dritter
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Für Lando Norris geht es derweil auf den dritten Platz nach vorne. Oscar Piastri folgt auf dem vierten Platz der Zwischenwertung. Inzwischen ist es ruhiger auf die Strecke geworden und einige Piloten sind nach dem ersten Run zurück an die Boxengasse gekommen.
Dreher von Ricciardo
Daniel RicciardoVisa Cash App RB Formula One Team
Daniel Ricciardo sorgt kurzzeitig für gelbe Flaggen. Der Australier hatte sich in Kurve 2 gedreht. Ricciardo kann weiterfahren, den Reifen dürfte das aber nicht gutgetan haben.
Boxenfunk
Alexander AlbonWilliams Racing
Keine guten Nachrichten gibt es von Alex Albon. Er meldet über seinen Boxenfunk, dass er kein Vertrauen in sein Auto hat. Derzeit liegt Albon auf dem 15. Platz.
Später Start von McLaren
Als eines der letzten Teams startet jetzt auch McLaren in das Abschlusstraining. Geburtstagskind Oscar Piastri verlässt die Boxengasse auf der weichsten Reifenmischung.
Soft und Medium
Der große Teil startet mit Soft oder Medium in das 3. Training. Mit Hard sind die beiden Aston Martin-Fahrer unterwegs. Albon hatte zunächst auch den Hard eingefahren, nun ist der Williams-Pilot aber auf der mittleren Reifenmischung.
Boxenfunk
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
"Meine Spiegel vibrieren ziemlich stark", meldet Verstappen über seinen Teamfunk.
Neue beste Runde von Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton setzt eine neue Rundenbestzeit. Mit dem Soft war der Mercedes-Fahrer zwei Zehntel schneller als Verstappen. Eine Zeit gesetzt haben bislang zehn Fahrer.
Die erste Rundenzeit
Max Verstappen setzt die erste Rundenzeit mit einer 1:30.265. Für Kevin Magnussen ging es derweil kurz ins Kiesbett. Eingeschlagen ist der Däne mit seinem Haas aber nicht.
Start 3. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 3. Trainings in Suzuka ist erfolgt. Die ersten Fahrer haben sich bereits auf die Strecke gegeben. Darunter auch Max Verstappen, der die Session auf dem Medium eröffnet.
Das Wetter
Im 3. Training konnte es heute deutlich mehr Fahrbetrieb geben, da man die verlorene Zeit vom Freitag nachholen möchte. Aktuell ist es trocken und die Sonne scheint. Die Streckentemperatur beträgt 25 Grad, während die Lufttemperatur bei 17 Grad liegt. 
Was geht für die kleinen Teams?
bei den kleinen Teams kommt es in Suzuka sicherlich wieder darauf an, ob eines der fünf Topteams patzt. Dann aber scheint vor heimischer Kulisse Yuki Tsunoda gute Karten zu haben, der im 1. Training in die Top Ten gefahren war. Nico Hülkenberg war im Haas auf Platz 13 gelandet.
Verstappen mit Bestzeit
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Entsprechend gibt es nach dem ersten Tag in Suzuka noch kein klares Bild darüber, wie das Kräfteverhältnis im Feld aussieht. Es scheint jedoch so, als würde Red Bull wieder einmal das Team sein, welches es zu schlagen gilt. Max Verstappen gewann das erste Training mit einer Zeit von 1:30.056 Minuten vor seinem Teamkollegen Sergio Pérez. Dritter war Carlos Sainz im Ferrari, dem 0,213 Sekunden gefehlt hatten. Auf den Rängen vier und fünf folgten George Russell und Lewis Hamilton. Für Charles Leclerc reichte es zu Platz sechs.
Wenig Fahrbetrieb am Freitag
Am Freitag sorgte Nieselregen dafür, dass es in der Summe wenig Fahrbetrieb und Daten zu sammeln gab. Nachdem es im 1. Training noch trocken war, zogen in der Pause zwischen den Sessions Regenschauer auf und das 2. Training war durch Nieselschauer durchzogen. Die sorgen dafür, dass am Ende kaum gefahren wurde und sieben Fahrer sogar komplett auf die Session verzichteten.
Herzlich willkommen
In Japan steht der zweite Tag des Rennwochenendes auf dem Plan. Um 4:30 Uhr begeben sich die Fahrer in das 3. Training.
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamSiegePunkte
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull377
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull064
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari059
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari155
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren037
6.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren032
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes024
8.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin024
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes010
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin09
11.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber00
11.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB07
12.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas00
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB00
15.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams00
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas00
17.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine00
18.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine00
19.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber00
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams00
PlatzierungTeam, FahrerTeamFahrerPunkte
1.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/AUT.svg Flagge
Red BullM. Verstappen, S. Pérez
M. Verstappen, S. Pérez141
2.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/ITA.svg Flagge
FerrariC. Leclerc, C. Sainz
C. Leclerc, C. Sainz120
3.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
McLarenL. Norris, O. Piastri
L. Norris, O. Piastri69
4.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GER.svg Flagge
MercedesL. Hamilton, G. Russell
L. Hamilton, G. Russell34
5.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
Aston MartinF. Alonso, L. Stroll
F. Alonso, L. Stroll33
6.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
RBY. Tsunoda, D. Ricciardo
Y. Tsunoda, D. Ricciardo7
7.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
HaasK. Magnussen, N. Hülkenberg
K. Magnussen, N. Hülkenberg4
8.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
WilliamsA. Albon, L. Sargeant
A. Albon, L. Sargeant0
9.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/CHE.svg Flagge
SauberG. Zhou, V. Bottas
G. Zhou, V. Bottas0
10.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/FRA.svg Flagge
AlpineP. Gasly, E. Ocon
P. Gasly, E. Ocon0