Formel 1

GP Japan
Rennen
Ergebnis
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamStopsZeit
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull31:54:23,566
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull3+12,535
3.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari3+20,866
4.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari2+26,522
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren3+29,700
6.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin3+44,272
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes3+45,951
8.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren3+47,525
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes3+48,626
10.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB3+1 Runde
11.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas3+1 Runde
12.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin4+1 Runde
13.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas2+1 Runde
14.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber3+1 Runde
15.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine3+1 Runde
16.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine3+1 Runde
17.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams4+1 Runde
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber3Ausge-schieden
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB0Ausge-schieden
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams0Ausge-schieden
Schnellste Runde
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundeZeit
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull501:33,706
GP Japan - Suzuka InternationalGP Japan - Suzuka International
Rennen4 von 24
Streckenlänge5,807 km
Runden53
Gesamtdistanz307,771 km
Kurven11 rechts, 7 links
1. TrainingFr. 05.04.24 04:30
2. TrainingFr. 05.04.24 08:00
3. TrainingSa. 06.04.24 04:30
QualifyingSa. 06.04.24 08:00
RennenSo. 07.04.24 07:00
Obwohl sich Honda aus der Formel 1 zurückgezogen hat, wird der japanische Grand Prix weiterhin auf dem Honda-eigenen Suzuka Circuit ausgetragen. Die Strecke ist sowohl anspruchsvoll als auch beliebt. Der Kurs, der in Form einer Acht verläuft, gilt als eine der schwierigsten Strecken der Formel 1-Weltmeisterschaft. Seit 1987 ist Suzuka Gastgeber der Formel 1. Lediglich 2007 und 2008 fand der Große Preis von Japan auf dem Kurs des Honda-Rivalen Toyota in Fuji statt.
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom Rennen der Formel 1 in Japan. Weiter geht es in zwei Wochen in China. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag!
Der WM-Stand
In der WM führt Max Verstappen nun mit 77 Punkten. Sergio Pérez ist mit 64 Punkten Zweiter vor Charles Leclerc, der 59 Punkte hat. Carlos Sainz liegt mit 55 Punkten auf dem vierten Platz.
Hülkenberg verpasst Punkteränge
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg erlebte ein wechselhaftes Rennen. Nachdem der Deutsche den Restart verpatzte, ging es für ihn auf die letzte Position zurück. Durch ein gutes Rennen konnte er sich wieder vorkämpfen, doch für die Punkte reicht es am Ende knapp nicht und Hülkenberg beendete sein Rennen auf dem elften Platz.
McLaren setzt auf falsche Strategie
Etwas enttäuscht wird man bei McLaren sein. Lando Norris hatte gute Chancen auf das Podest und nach seinem ersten Stopp auch einen guten Speed. Doch dann zeigte sich, dass man wohl auf die falsche Strategie gesetzt hatte. Norris wurde im weiteren Verlauf des Rennens durchgereicht und beendet das Rennen hinter Ferrari auf Platz fünf. Durchwachsen lief das Rennen auch für Mercedes. Sowohl Russell als auch Hamilton konnten die Spitze nicht unter Druck setzen.
Alles beim Alten
Nach dem technischen Ausfall in Australien ist in Suzuka wieder alles beim Alten. Max Verstappen dominierte das Rennen in Japan und fuhr seiner Konkurrenz locker davon. ""Es war sehr schön, das Entscheidende war der Start. Danach wurde das Auto im Laufe des Rennens immer besser für mich. Die Boxenstopps liefen gut, die Strategie hat gepasst, besser hätte es nicht laufen können", berichtet Verstappen in den Siegerinterviews. Auch Sergio Pérez konnte daran heute nichts ändern und musste sich dem Teamkollegen am Ende deutlich geschlagen geben. Das Podest komplettiert Ferrari mit Carlos Sainz, der damit bei allen drei Rennen, bei denen er in diesem Jahr am Start war, auf dem Podest stand. Saudi-Arabien verpasste der Spanier ja aufgrund seiner Blinddarm-OP.
Ende Rennen
Das Rennen auf dem Suzuka International Racing Course ist beendet und die Autos gehen auf die Inlap. Vierter wird Charles Leclerc vor Lando Norris. Fernando Alonso hält seinen sechsten Platz vor George Russell und Oscar Piastri. Die Top Ten wird durch Lewis Hamilton und Yuki Tsunoda komplettiert. Nico Hülkenberg wird am Ende Elfter.
Max Verstappen gewinnt das Rennen des Japan Grand Prix
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen ist durch und feiert mit einem souveränen Vorsprung seinen dritten Sieg in Suzuka! Zweiter wird Sergio Pérez im zweiten Red Bull. Carlos Sainz komplettiert das Podium als Dritter.
Überholmanöver
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Lance StrollAston Martin Aramco F1 Team
Nico Hülkenberg kann sich in der letzten Runde noch einmal einen Platz verbessern und übernimmt den elften Platz von Stroll. Weiter vorne schnappt sich Russell den McLaren von Piastri.
Podest ist vergeben
Das Podest ist zwei Runden vor Schluss vergeben und nur noch ein technischer Defekt oder ein Fahrfehler könnten daran etwas ändern. Verstappen führt souverän vor Pérez und Sainz. Auch Charles Leclerc muss wohl nichts mehr befürchten. Norris ist weit genug weg. 
Hartes Duell
Russell taucht in der Schikane auf die Innenseite von Piastri auf. Die beiden Fahrer kommen sich nah und Piastri muss anschließend die Schikane schneiden. Er bleibt vor Russell.
Überholmanöver
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Kevin MagnussenMoney Gram Haas F1 Team
Bei Haas gibt es den teaminternen Tausch. Nico Hülkenberg übernimmt Platz zwölf von Kevin Magnussen.
Alonso der Gejagte
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Während vorne die Positionen bezogen zu sein scheinen, geht es im Fight um Platz sechs in den letzten fünf Runden noch spannender zu. Alonso wird von Piastri und Russell gejagt.
Überholmanöver
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Valtteri BottasStake F1 Team Kick Sauber
Im Kampf gegen Valtteri Bottas geht es auch für Nico Hülkenberg hetzt eine Position nach vorne. Er ist jetzt 13. Punkte wird es aber bei ihm heute nicht geben. Dafür sind die Abstände nach vorne zu groß.
Überholmanöver
Carlos SainzScuderia Ferrari
Charles LeclercScuderia Ferrari
Es gibt dem teaminternen Tausch bei Ferrari. Carlos Sainz zieht an Charles Leclerc vorbei und übernimmt den dritten Platz. Einen Angriff in Richtung Red Bull wird es von Sainz aber nicht mehr geben. Dafür ist der Abstand schon zu groß.
Boxenfunk
Charles LeclercScuderia Ferrari
Klare Ansage an Charles Leclerc. Er soll Carlos Sainz gleich vorbeilassen. "Wir kämpfen gegen Norris", lautet die Ansage vom Kommandostand.
Überholmanöver
Carlos SainzScuderia Ferrari
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Es scheint, als hätte McLaren mit den frühen Norris-Stopps auf die falsche Strategie gesetzt. Carlos Sainz hat sich über die letzten Runden mit Riesenschritten herangearbeitet und geht mit DRS in Kurve 1 an seinem ehemaligen Teamkollegen vorbei.
Boxenstopp
Logan SargeantWilliams Racing
Wenig überraschend zieht man bei Williams jetzt noch einmal einen frischen Reifensatz auf. Sargeant geht mit dem Softs wieder auf die Strecke.
Gelbe Flagge
Es gibt gelbe Flaggen! Logan Sargeant war kurz vor der Brücke gerade aus ins Kiesbett gerutscht. Er schlägt nirgends ein und schafft es, mit einem verstaubten Williams wieder auf die Strecke zurückzukommen.
Der Kampf um Platz drei
Die ersten beiden Plätze scheinen derzeit an Red Bull vergeben zu sein, dahinter geht es enger zu. Charles Leclerc ist derzeit Dritter, doch Lando Norris konnte zuletzt die Lücke leicht schließen. Carlos Sainz ist ebenfalls schnell unterwegs.
Boxenstopp
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton kommt an die Box. Wie für Russell geht es auch bei ihm auf einen gebrauchten Medium.
Überholmanöver
Carlos SainzScuderia Ferrari
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Carlos Sainz hält sich nicht lange an Lewis Hamilton auf. Er nutzt den Vorteil der frischen Reifen und DRS, um auf Platz fünf nach vorne zu gehen.
Boxenstopp
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
George Russell kommt eine Runde später rein. Für den finalen Stint geht er auf einen gebrauchten Medium.
Boxenstopp
Carlos SainzScuderia Ferrari
Carlos Sainz biegt ab und absolviert seinen zweiten Stopp. Wo kommt er wieder raus? Platz sieben hinter den beiden Mercedes.
Überholmanöver
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Charles LeclercScuderia Ferrari
Sergio Pérez drückt den DRS-Knopf und hat so keine Schwierigkeiten, zu Beginn der 36. Runde an Charles Leclerc vorbeizugehen. Es ging um den dritten Platz.
Boxenstopp
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Für Verstappen geht es eine Runde später zum Reifenwechsel, womit er hinter Sainz zurückfällt. Der muss aber noch zu seinem nächsten Stopp kommen.
Boxenstopp
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Ebenfalls an der Box war Nico Hülkenberg. Er bleibt auf Hard und geht auf dem 15. Platz zurück auf den Kurs.
Boxenstopp
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Sergio Pérez kommt an die Box und absolviert seinen zweiten Stopp. Mit frischen Hards begibt er sich auf Platz fünf hinter Norris wieder auf die Strecke. Auch Fernando Alonso war bei seinem Stopp.
Boxenstopp
Yuki TsunodaVisa Cash App RB Formula One Team
Yuki Tsunoda sorgt für Freude auf den Zuschauerrängen. Er setzt Hülkenberg unter Druck und holt sich mit einem guten Manöver den zehnten Platz.
Boxenstopp
Oscar PiastriMcLaren F1 Team
Oscar Piastri kommt als nächster Fahrer zu seinem zweiten Stopp an die Box. Mit frischen Hards geht es für ihn auf Platz neun wieder auf die Strecke.
Alpine am Ende des Feldes
Bei Alpine scheint derweil heute wieder nicht viel möglich zu sein. Esteban Ocon liegt nur auf dem 16. Platz, während Gasly als 17. das Schlusslicht bildet.
Stroll lauert auf Tsunoda
Lance StrollAston Martin Aramco F1 Team
Lance Stroll lauert auf Yuki Tsunoda. Schon seit einigen Runden ist der Aston Martin-Fahrer im DRS-Fenster zu seinem Konkurrenten im Racing Bull.
Einsames Verstappen-Rennen
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen fährt nach den ersten Boxenstopps wie so oft ein einsames Rennen an der Spitze. Über zehn Sekunden liegt er inzwischen vor Sergio Pérez. Dritter ist momentan Carlos Sainz mit fünf Sekunden Rückstand zu Pérez.
Wo liegt Hülkenberg?
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg hat sich nach seinen schwachen Restart und seinem frühen Stopp inzwischen auf Platz zehn vorgekämpft. Doch es dürfte schwierig werden, den Platz auch zu halten, wenn er zum nächsten Stopp kommt.
Boxenstopp
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc und Lando Norris kommen gemeinsam an die Boxengasse. Leclerc wird schneller abgefertigt und schafft es, knapp vor Russell zu bleiben. Für Norris sieht es anders aus: Er landet hinter dem Mercedes.
Überholmanöver
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Charles LeclercScuderia Ferrari
Sergio Pérez geht nach einem Fehler von Charles Leclerc am Ferrari-Fahrer vorbei und auch Lando Norris bleibt nicht lange dahinter.
Verstappen setzt sich ab
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen setzt sich derweil deutlich vom restlichen Feld ab. Charles Leclerc, der weiter eine Einstopp-Strategie zu versuchen scheint, liegt 8,9 Sekunden hinter ihm. Sergio Pérez liegt knapp dahinter auf dem dritten Platz.
Untersuchung gegen Stroll
Lance StrollAston Martin Aramco F1 Team
Lance Stroll war eine Runde vorher mit vielen anderen Fahrern beim Stopp. Dabei hat es einiges an Durcheinander gegeben und gegen den Kanadier läuft jetzt eine Untersuchung wegen einer Unsafe-Release.
Boxenstopp
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Eine Runde später wird bei Mercedes dann auch Lewis Hamilton erlöst und darf zu seinem Boxenstopp reinkommen. Er bekommt ebenfalls einen neuen Satz der Hards.
Boxenstopp
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
George Russell kommt an die Box und bekommt einen weiteren Satz der härtesten Reifenmischung ans Auto geschraubt. Auch weiter hinten im Feld gibt es jetzt einige Fahrer, die zu ihren Boxen abbiegen.
Überholmanöver
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Für ein Überholmanöver sorgt auch Pérez. Er zieht innen in der Schikane an Lando Norris vorbei und setzt sich auf Platz drei hinter Verstappen und Leclerc.
Überholmanöver
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Aktuell erlebt Hamilton schwierige Kilometer. Fernando Alonso ist der nächste Fahrer, der den Mercedes überholt.
Boxenfunk
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
"Ändert die Strategie", fordert Lewis Hamilton sein Team über Funk aus. Alles spricht dafür, dass Mercedes einen Einstopper versucht. Doch es scheint, als würde man mit dem Hard nicht lange genug fahren können.
Überholmanöver
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Charles LeclercScuderia Ferrari
Max Verstappen hält sich an Charles Leclerc nicht lange auf. Er überholt den Ferrari und übernimmt jetzt wieder die Führung im Rennen.
Verstappen verkleinert Rückstand
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen saugt sich an Charles Leclerc heran und es dürfte eigentlich nicht mehr lange dauern, bis der Niederländer zum Überholen ansetzt.
Überholmanöver
Carlos SainzScuderia Ferrari
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton hat der Konkurrenz derzeit nichts entgegenzusetzen. Carlos Sainz hat auf frischeren Reifen ebenfalls keine Schwierigkeiten und kann vorbeigehen. Leclerc führt das Rennen weiterhin an, muss aber noch stoppen.
Boxenfunk
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton informiert sein Team, dass die Reifen jetzt stark nachlassen. "Die Vorderreifen sind praktisch tot", funkt Hamilton.
Überholmanöver
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Auch der zweite Mercedes ist jetzt ein leichtes Opfer. Erst geht es für Lando Norris vorbei, wenig später schnappt sich dann Sergio Pérez Russell und übernimmt den vierten Platz.
Überholmanöver
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Sergio Pérez zieht nach und auch er überholt den Mercedes von Hamilton. Der war noch nicht zu seinem ersten Boxenstopp.
Boxenstopp
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen kommt jetzt auch an die Box. Er tauscht auf den Medium und geht auf Platz zwei hinter Leclerc wieder raus, der aber noch stoppen muss. Zeitgleich geht es für Norris an Lewis Hamilton vorbei.
Boxenstopp
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Sergio Pérez und Carlos Sainz kommen zu ihren ersten Boxenstopps rein. Beide Fahrer holen sich den Medium ab und landen hinter Lando Norris auf den Plätzen sechs und sieben.
Überholmanöver
Oscar PiastriMcLaren F1 Team
Kevin MagnussenMoney Gram Haas F1 Team
Oscar Piastri geht an Kevin Magnussen vorbei und setzt sich jetzt auf den neunten Platz hinter Fernando Alonso.
Aufgabe von Guanyu Zhou
Guanyu ZhouStake F1 Team Kick Sauber
Für Guanyu Zhou heißt es derweil, das Auto abstellen. Es gibt wohl ein Problem am Getriebe. Damit sind noch 17 Autos im Rennen.
Boxenstopp
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Fernando Alonso war inzwischen auch in der Box. Er geht auf den Medium und kommt auf der achten Position wieder raus.
Boxenfunk
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton fragt über Funk nach, ob er Russell vorbeilassen soll. Der hängt nun schon seit einigen Runden an seinem Heck. Wenig später folgt dann die Aufforderung für einen Positionswechsel bei Mercedes. Russell übernimmt den sechsten Platz.
Piastri an der Box
Oscar PiastriMcLaren F1 Team
Oscar Piastri biegt an die Box ab und wechselt jetzt von Medium auf Hard. Er kommt auf Platz zwölf wieder raus, geht aber schnell an Sargeant vorbei.
Boxenstopp
Guanyu ZhouStake F1 Team Kick Sauber
Gibt es da Probleme bei Guanyu Zhou? Der Sauber-Fahrer war bereits zu seinem zweiten Stopp reingekommen.
Boxenstopp
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Lando Norris kommt als erster Medium-Starter an die Boxengasse. Er wechselt auf den harten Reifen und begibt sich hinter Lance Stroll auf Platz zehn auf die Strecke.
Boxenfunk
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Verstappen berichtet, dass sein Auto zwischen Unter- und Übersteuern wechselt, wenn die Reifen anfangen zu verschleißen. "Ich werde nicht sagen, dass ich es dir gesagt habe", antwortet Renningenieur Gianpiero Lambiase. Es scheint also, als hätte Verstappen da ein anders Setup fahren wollen. Er bleibt aber locker vor dem Teamkollegen in Führung.
Leclerc lauert auf Piastri
Charles LeclercScuderia Ferrari
Charles Leclerc hat sich über die letzten Runden in das DRS-Fenster von Oscar Piastri herangearbeitet. Kommt es bald zu einem Überholversuch des Ferrari-Piloten?
Reifensparen im Vordergrund
An der Spitze haben sich die Abstände jetzt eingependelt und es scheint, als würde bei den meisten Fahrern das Reifensparen schon im Mittelpunkt stehen. Überholen auf der Strecke ist in Suzuka ja schwierig und so wird viel über die Strategie gehen.
Viel los in der Box
In der Box bleibt es voll. Yuki Tsunoda muss auch schon reinkommen und wechselt jetzt auf die härteste Mischung. Zhou war ebenfalls beim Stopp und fällt hinter Hülkenberg zurück.
Boxenstopp
Valtteri BottasStake F1 Team Kick Sauber
Valtteri Bottas ist der nächste Fahrer, der zu einem frühen Stopp reinfahren muss. Auch für ihn geht es von der weichsten auf die härteste Mischung.
Fahrfehler von Pérez
Sergio PérezOracle Red Bull Racing
Sergio Pérez verliert jetzt erheblich auf Verstappen. Nach einem Fahrfehler unter der Brücke, geht es mehr als zwei Sekunden hinter den Führenden zurück.
Boxenstopp
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nachdem Nico Hülkenberg einen schlechten Start erwischte, kommt der Deutsche jetzt früh zu seinem Stopp. Er tauscht Soft gegen Hard ein.
Überholmanöver
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Yuki TsunodaVisa Cash App RB Formula One Team
George Russell macht einen Platz gut und schiebt sich an Yuki Tsunoda vorbei, der auf gebrauchten Softs gestartet war. Valtteri Bottas geht seinerseits an Esteban Ocon vorbei.
Verstappen löst sich
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Max Verstappen beginnt sich derweil von seinem Teamkollegen zu lösen und liegt nun gut eine Sekunde vor Pérez an der Spitze. Dahinter folgen Norris und Sainz. Charles Leclerc hat sich eine Position vorkämpfen können und liegt vor Hamilton auf dem achten Platz.
Hülkenberg wird durchgereicht
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Bei Nico Hülkenberg lief der Start dieses Mal nicht nach Wunsch und für den Deutschen geht es einige Plätze nach hinten zurück. Yuki Tsunoda ist auf Platz neun vorgekommen.
Restart erfolgt!
Ein weiteres Mal gehen die Ampeln aus und das Rennen ist wieder eröffnet! Max Verstappen hat auch jetzt wieder keine Schwierigkeiten seinen Teamkollegen hinter sich zu halten.
Gleich geht's los
Die Autos sind zurück in der Startaufstellung. Gleich geht es in den Neustart. Die Möglichkeit zum Reifenwechsel haben im Feld ein paar der Fahrer genutzt. Hamilton und Russell sind jetzt auf Hard und auch Ocon, Gasly und Sargeant haben auf Hard gewechselt. Tsunoda, Stroll und Zhou sind auf dem Soft.
Autos fahren raus
Es geht weiter in Suzuka. Das Feld begibt sich wieder auf die Strecke und in die Startaufstellung für den Neustart.
Unfall wird nach dem Rennen untersucht
Der Unfall zwischen Alex Albon und Daniel Ricciardo wird nach dem Rennen untersucht werden. Das teilt die Rennleitung gerade mit.
Restart um 7:32 Uhr
Es gibt eine Uhrzeit für den Restart des Rennens. Um 7:32 Uhr soll das Rennen fortgesetzt werden. Es wird einen stehenden Start geben.
Hülkenberg behält Platz
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Die Reihenfolge für den Restart hat die Rennleitung derweil schon bekanntgegeben und die dürfte Nico Hülkenberg freuen. Der Deutsche hatte einen guten Start und wird seinen erkämpften Platz behalten dürfen. Hülkenberg wird von Rang zehn in den Restart gehen.
Aufräumarbeiten laufen
Die Aufräumarbeiten an der Barriere laufen weiterhin und es dürfte wohl auch noch ein paar Minuten dauern, bis es in den Restart gehen wird.
So kam es zum Unfall
Während die übrigen Autos zurück in der Boxengasse sind, während die Unfallstelle aufgeräumt wird, bleibt genug Zeit, auf den Unfall zu blicken. Alex Albon hatte sich in Kurve 3 neben Ricciardo gesetzt, um ihn zu überholen, dann zog Ricciardo aber nach rechts und es kam zum Kontakt, woraufhin beide in die Reifenstapel abflogen.
Rote Flagge
Dahinter kracht es und die Roten Flaggen kommen raus! Daniel Ricciardo und Alex Albon landen in den Esses im Reifenstapel. Beide Fahrer scheinen in Ordnung zu sein.
Start Rennen
Die Ampeln sind aus, das Rennen in Suzuka ist gestartet! Max Verstappen kommt gut weg und kann seine Spitze behaupten. Auch unmittelbar dahinter gibt es keine Veränderungen.
Einführungsrunde
Angeführt von Max Verstappen begibt sich das Feld auf die Einführungsrunde. Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Rennstart in Suzuka. Die Reifenwahl der Teams fällt unterschiedlich aus. In den Top Ten starten alle bis auf Alonso auf dem Medium. Auch Magnussen und Zhou haben Medium ans Auto geschraubt. Neben Alonso sind Hülkenberg, Bottas, Albon, Ocon, Stroll, Gasly und Sargeant auf Soft.
Die Bedingungen
Die StreckeBei viel Sonnenschein ist die Streckentemperatur im Vergleich zu den letzten beiden Tagen deutlich angestiegen und liegt bei 40 Grad. Die Lufttemperatur ist auf 22 Grad angestiegen. Regen wird entsprechend nciht erwartet.
Die Strecke
Der Suzuka International Racing Course liegt in der Nähe der japanischen Stadt Suzuka an der Küste der Ise-Bucht. Die Rennstrecke zählt zu den anspruchsvollsten Kursen im Motorsport, denn sie beinhaltet nahezu alle Kurventypen und bedeutet für die Fahrer aufgrund der raschen Richtungswechsel eine Herausforderung. Die Strecke ist 5,807 km lang und es gibt acht Links- und zehn Rechtskurven.
Hülkenberg auf Platz zwölf
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg schaffte es am Samstag den Haas auf den zwölften Platz zu setzen. In Richtung Punkte könnte es dennoch schwierig sein und der Deutsche muss auf Patzer der Topteams hoffen. Auch die Racing Bulls zeigen sich zuletzt in einer guten Verfassung.
Leclerc weit zurück
Charles LeclercScuderia Ferrari
Die dritte Startreihe bilden heute Fernando Alonso und Oscar Piastri. Lewis Hamilton folgt auf Platz sieben, während sich Charles Leclerc nach einem durchwachsenen Qualifying mit dem achten Platz zufriedengeben musste. Die Top Ten wird durch George Russell und Lokalmatador Yuki Tsunoda komplettiert.
Wie gut ist die Rennpace?
Im Qualifying war Red Bull nicht zu schlagen und fand sich über zwei Zehntel vor der Konkurrenz wieder. Ganz sorgenfrei dürfte man aber dennoch nicht auf den Sonntag blicken, denn in den Longruns waren die Bullen in den Trainings überraschend nicht diejenigen, die den Ton angegeben hatten. Hinzu kommt, dass es heute deutlich wärmer ist als in den letzten Tagen, was auch eine Rolle bei der Reifenhaltbarkeit spielen konnte.
Verstappen vs. Pérez
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Red Bull gab im gestrigen Qualifying klar den Ton an, knapp ging es im Kampf um die Pole aber dennoch zu. Max Verstappen setzte sich bei seiner vierten Pole in Folge mit einer Rundenzeit von 1:28.197 Minuten mit nur 0,066 Sekunden gegen Teamkollege Sergio Pérez zu. Für Pérez könnte sich damit heute die große Chance bieten, sich gegen Verstappen zu beweisen. Die zweite Reihe bilden Lando Norris im McLaren und Carlos Sainz als bester Ferrari-Fahrer.
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Rennen in Suzuka. Um 7:00 Uhr geht es auf die Einführungsrunde!

STARTAUFSTELLUNG

Loading...
Grand Prix Japan
1Max VerstappenRed Bull
3Lando NorrisMcLaren
5Fernando AlonsoAston Martin
7Lewis HamiltonMercedes
9George RussellMercedes
11Daniel RicciardoRB
13Valtteri BottasSauber
15Esteban OconAlpine
17Pierre GaslyAlpine
19Logan SargeantWilliams
2Sergio PérezRed Bull
4Carlos SainzFerrari
6Oscar PiastriMcLaren
8Charles LeclercFerrari
10Yuki TsunodaRB
12Nico HülkenbergHaas
14Alexander AlbonWilliams
16Lance StrollAston Martin
18Kevin MagnussenHaas
20Guanyu ZhouSauber
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamSiegePunkte
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull377
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull064
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari059
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari155
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren037
6.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren032
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes024
8.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin024
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes010
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin09
11.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber00
11.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB07
12.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas00
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB00
15.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams00
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas00
17.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine00
18.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine00
19.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber00
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams00
PlatzierungTeam, FahrerTeamFahrerPunkte
1.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/AUT.svg Flagge
Red BullM. Verstappen, S. Pérez
M. Verstappen, S. Pérez141
2.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/ITA.svg Flagge
FerrariC. Leclerc, C. Sainz
C. Leclerc, C. Sainz120
3.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
McLarenL. Norris, O. Piastri
L. Norris, O. Piastri69
4.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GER.svg Flagge
MercedesL. Hamilton, G. Russell
L. Hamilton, G. Russell34
5.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
Aston MartinF. Alonso, L. Stroll
F. Alonso, L. Stroll33
6.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
RBY. Tsunoda, D. Ricciardo
Y. Tsunoda, D. Ricciardo7
7.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
HaasK. Magnussen, N. Hülkenberg
K. Magnussen, N. Hülkenberg4
8.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
WilliamsA. Albon, L. Sargeant
A. Albon, L. Sargeant0
9.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/CHE.svg Flagge
SauberG. Zhou, V. Bottas
G. Zhou, V. Bottas0
10.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/FRA.svg Flagge
AlpineP. Gasly, E. Ocon
P. Gasly, E. Ocon0