Formel 1

GP Australien
1. Training
Ergebnis
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamRundenZeit
1.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren231:18,564
2.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull19+0,018
3.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes21+0,033
4.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari22+0,035
5.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB26+0,057
6.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull23+0,078
7.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin26+0,103
8.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari23+0,122
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes20+0,207
10.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren25+0,354
11.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB25+0,710
12.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams11+0,879
13.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas21+0,925
14.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams22+0,955
15.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine25+0,997
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas21+1,040
17.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine25+1,058
18.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin16+1,152
19.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber23+1,425
20.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber21+1,450
GP Australien - Albert ParkGP Australien - Albert Park
Rennen3 von 24
Streckenlänge5,303 km
Kurven9 rechts, 5 links
1. TrainingFr. 22.03.24 02:30
2. TrainingFr. 22.03.24 06:00
3. TrainingSa. 23.03.24 02:30
QualifyingSa. 23.03.24 06:00
RennenSo. 24.03.24 05:00
Der Melbourne Grand Prix Circuit ist seit 1996 Gastgeber des ersten Rennens der Formel-1-Saison (mit Ausnahme von 2006). Die Strecke, die den Lake Albert umrundet, wird nur einmal im Jahr für Rennen genutzt, während sie ansonsten dem normalen Straßenverkehr dient. Aufgrund dessen ist die Strecke besonders am ersten Trainingstag sehr schmutzig. Es gibt schnelle Abschnitte gefolgt von schikanenartigen Kurven. Überholmöglichkeiten bieten sich am Ende der Start- und Zielgeraden, vor Kurve drei und in der vorletzten Kurve, wenn sich eine Lücke bietet.
Bis später
Für den Augenblick soll es das aus Australien gewesen sein. Weiter geht es um 6:00 Uhr mit dem 2. Training. Wir melden uns pünktlich zurück.
Enges Feld nach den ersten 60 Minuten
Nach den ersten 60 Minuten liegt das Feld in Australien also eng beisammen. Die Top 16 trennt gerade einmal eine Sekunde und so kam es auf Kleinigkeiten an, die über die Platzierungen entscheiden. Noch Arbeit vor sich haben, wie üblich Alpine und Sauber, die erneut die schwächsten Teams waren. Auch bei Haas passte noch nicht alles zusammen. Zu tun hat auch Williams nach dem Crash von Albon. Hier wird man hoffen, dass der Schaden nicht zu groß ist, damit Albon im 2. Training wieder mitmischen kann. 
Ende 1. Training
Auch dahinter geht es eng zu! Charles Leclerc befindet sich nur 0,035 Sekunden hinter der Spitze. Yuki Tsunoda und Sergio Pérez rangieren ebenfalls innerhalb einer Zehntel hinter dem Spitzenreiter. Die Top Ten liegt innerhalb von 0,0354 Sekunden.
Lando Norris gewinnt das 1. Training des Australien Grand Prix
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Die Zeit ist abgelaufen! Die Bestzeit im 1. Training geht an Lando Norris. Mit seiner letzten Runde um nur 0,018 Sekunden heran kam Max Verstappen. Eine späte Runde gibt es auch von Russell. Der setzt sich mit nur 0,033 Sekunden Rückstand auf Platz drei.
Hülkenberg-Moment beim Rausfahren
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Die Wiederholungen zeigen, dass es beim Restart vor ein paar Minuten einen kleinen Kontakt in der Boxengasse gab. Hülkenberg war dort Sainz leicht ins Heck gefahren. Schäden hat es dabei nicht gegeben. 
Fehler häufen sich
Die Fahrer gehen jetzt mehr an die Grenzen, und nun scheinen sich die Fehler im Feld zu häufen. Verstappen hat in Kurve 10 einen gröberen Fehler und fährt hart über die Randsteine, während Pérez in der vorletzten Kurve einen Fehler macht.
Fehler von Hamilton
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Lewis Hamilton startet seine Runde gleich mit einem Fehler. Nachdem er den Mercedes in der Kurve verliert, geht es über das Gras. Aktuell sind sowohl er als auch Russell hinter den Top Ten zu finden.
Es geht wieder auf die Strecke
Das beschädigte Auto von Albon ist abtransportiert und die Session wird fortgesetzt. Noch neun Minuten verbleiben im 1. Training.
So kam es zum Unfall
Die Wiederholungen zeigen, dass er in Kurve 6 zu weit auf die Kerbs kommt, wodurch der Williams ausbricht und quer über die Strecke rutscht, dann die Mauern auf der Innenseite streift, abprallt und anschließend die Außenmauer herunterrutscht. Die Zeit läuft wie üblich weiter im Training.
Rote Flagge
Wenig später knallt es dann und es gibt rote Flaggen. Alex Albons Williams ist in Kurve 8 in die Mauer eingeschlagen. Der Fahrer hat bereits Entwarnung geben.
Knappe Nummer für Russell
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Als ein Knackpunkt hat sich Kurve 10/11 herauskristallisiert. Russell ist der letzte Fahrer, der hier einen Abflug vermeiden muss, als das Heck in der Kurve ausbricht. Er fährt in der Innenseite der Kurve über das Gras.
Knappe Abstände
Die Abstände ganz vorne sind derzeit eng. Norris kann seine Spitze noch behaupten, doch Tsunoda und Pérez sind nah herangekommen. Nur 0,078 Sekunden trennen die besten drei Fahrer.
Stroll gut unterwegs
Lance StrollAston Martin Aramco F1 Team
Große Sorgen dürfte sich Alonso angesichts der Zwangspause aber wohl nicht machen. Sein Teamkollege Stroll hat sich auf der Strecke auf den zweiten Platz geschoben. Nur eine Zehntel fehlt ihm zu Norris.
Arbeiten am Alonso-Boliden
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Fernando Alonso ist nach seinem Ausflug ins Kiesbett derzeit in der Garage. Aston Martin wechselt vorsorglich den Boden an seinem Auto. Man hofft, dass er zum Ende der Session noch einmal in das Geschehen eingreifen kann.
Hülkenberg bleibt hinter den Top Ten
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg war zunächst gut unterwegs, nach einem schwachen letzten Sektor wird es aber doch nichts mit dem Platz unter den Top Ten. Mit frischen Softs reiht er sich auf Rang zwölf ein.
Neue beste Runde von Lando Norris
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Kurz darauf gibt es von Norris allerdings auch schon die neue Bestzeit von 1:18.564 Minuten. Inzwischen ist der Brite auf der weichen Reifenmischung.
Boxenfunk
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Lando Norris bittet sein Team darum, dass man sich den Unterboden genau anschaut, nachdem der Wagen hart aufgesetzt war.
Alonso auf Abwegen
Fernando AlonsoAston Martin Aramco F1 Team
Eine Wiederholung zeigt, wie Fernando Alonso in Kurve 10 auf Abwegen war. Der Spanier hatte seinen Aston Martin verloren und musste all sein Können zeigen, damit es nur durch das Kiesbett und nicht auch noch in die Mauer ging.
Boxenfunk
George RussellMercedes AMG Petronas F1 team
Diese Information dürfte man bei Mercedes in der Box gerne hören. Russell fährt nach einem Aufenthalt in der Garage wieder raus und meldet, dass die Bremsen sich jetzt besser anfühlen.
Hülkenberg in der Box
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg ist nach sechs Runden auf dem Mediumreifen zurück in seiner Garage. Der Deutsche rangiert derzeit auf dem 13. Platz. Auch Magnussen ist schon wieder in der Garage.
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Jetzt hat sich dann auch Verstappen gezeigt. Der Weltmeister liefert auf den Softreifen eine 1:18.670 ab und geht damit gleich einmal um vier Zehntel an Leclerc vorbei. Wie der Ferrari-Fahrer ist auch Verstappen auf dem Soft.
Leclerc verbessert Rundenbestzeit
Charles LeclercScuderia Ferrari
Die Rundenbestzeit bewegt sich weiter nach unten. Charles Leclerc liefert eine 1:19.110 ab und liegt damit knapp vor Sergio Pérez. Verstappen rangiert derzeit auf Platz fünf, liefert aber jetzt die Bestzeit im ersten Sektor. Gibt es bald den nächsten Wechsel and er Spitze?
Boxenfunk
Nico HülkenbergMoney Gram Haas F1 Team
Nico Hülkenberg äußert über Funk, dass der Haas zu tief eingestellt ist. "Wow, auf der Gegengeraden raucht der Unterboden", meldet Hülkenberg aus seinem Cockpit. Da wird man also auch bei Haas noch einmal ranmüssen zwischen den Runs.
Neue beste Runde von Charles Leclerc
Charles LeclercScuderia Ferrari
Die Fahrer unterbieten sich weiter. Charles Leclerc drückt die Bestzeit auf eine 1:19.337 runter. Knapp dahinter hat sich Piastri eingefunden. Verstappen hat sich seinerseits noch nicht auf den vorderen Plätzen gezeigt.
Viel Bewegung an der Spitze
Die Strecke verbessert sich stetig und an der Spitze gibt es viel Bewegung. Stroll ist wieder an der Führung, dahinter folgen Pérez und Tsunoda. Auch Carlos Sanz hat das Training inzwischen aufgenommen. Einzig Albon ist jetzt noch ohne Runde.
Boxenfunk
Lewis HamiltonMercedes AMG Petronas F1 team
Hamilton meldete seinem Team in der Zwischenzeit ein "langes Bremspedal". Das gleiche Problem hatte zu Beginn der Session auch Russell über Funk geäußert. Da gibt es nach dem ersten Run bei Mercedes noch was zu verbessern.
Neue beste Runde von Lando Norris
Lando NorrisMcLaren F1 Team
Kurzzeitig hatte Lance Stroll die Führung übernommen. Inzwischen gehört der erste Platz Lando Norris, der eine Zeit von 1:20.667 fahren konnte. Das Ende der Fahnenstange dürfte aber auch das nicht gewesen sein. Momentan verbessern sich die Topzeiten stetig.
Verstappen legt los
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Auch Max Verstappen hat sein Training inzwischen aufgenommen. Der Niederländer fährt den Softreifen. Carlos Sainz steht seinerseits noch in der Box.
Die ersten Rundenzeiten
Die ersten Rundenzeiten sind gesetzt. Lewis Hamilton führt zum frühen Zeitpunkt der Session mit einer Zeit von 1:20.866 Minuten. Oscar Piastri liegt gut eine halbe Sekunde dahinter. Beide sind auf dem Mediumreifen.
Strecke füllt sich
Die Strecke beginnt sich immer mehr zu füllen und schon 14 der 20 Fahrer sind auf der Strecke. Auch Red Bull hat mit Sergio Pérez den ersten Fahrer schon rausgeschickt. Einzig Haas und Williams haben beide Fahrer noch in den Boxen.
Start 1. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 1. Trainings in Melbourne ist erfolgt. Die ersten Autos sind bereits auf der Strecke. Darunter auch Fernando Alonso, der mit Messinstrumenten unterwegs ist.
Die Bedingungen
Die Sonne in Australien scheint und die Streckentemperatur liegt bei 31 Grad. Die Lufttemperatur beträgt 18 Grad. Dazu kommt nur ein leichter Wind. Regen wird nicht erwartet.
Die Strecke
Seit 1996 findet der Große Preis von Australien auf dem Albert Park Circuit in Melbourne statt. Diese Strecke in der Hauptstadt des Bundesstaates Victoria ist eine semi-permanente Rennstrecke. Während der Corona-Pandemie wurde das Layout angepasst, wobei Kurven vergrößert oder sogar entfernt wurden, um besseres Überholen während des Rennens zu ermöglichen.
Was geht für die Verfolger?
Red Bull bestimmte in den ersten Rennen das Feld, während Ferrari die Rolle des ersten Verfolgers übernahm. Dahinter waren es meist Mercedes, McLaren und Aston Martin, die die übrigen Punkteränge unter sich ausmachten. Einzig Haas konnte als weiteres Team beim letzten Grand Prix durch Nico Hüllkenberg noch punkten. Entsprechend scheint es, als müssten die kleineren Teams in Australien auf Fehler der Topmannschaften hoffen, damit die Punkte nicht erneut nur an die Bigplayer gehen.
Sainz wieder im Cockpit
Carlos SainzScuderia Ferrari
Aufgrund einer Blinddarmoperation musste Carlos Sainz den Großen Preis von Saudi-Arabien auslassen und Youngster Oliver Bearman sprang als Ersatz ein. Jetzt strebt der Spanier sein Comeback in Melbourne an und hofft, selbst wieder hinter dem Lenkrad zu sitzen. Er ist zuversichtlich, dass er fit genug ist, um das gesamte Wochenende zu fahren, aber erst die Trainings am Freitag werden zeigen, ob er dazu wirklich in der Lage ist. Falls Sainz nicht fit genug ist, um am Qualifying und am Rennen teilzunehmen, wird Oliver Bearman erneut für ihn einspringen. Bearman ist ebenfalls in Australien für das dritte Rennwochenende der Formel 2 am Start.
Wer kann Verstappen stoppen?
Max VerstappenOracle Red Bull Racing
Im Red Bull-Team herrscht seit Monaten Unruhe, aber Max Verstappen scheint das im Cockpit ausblenden zu können und lieferte in den ersten Saisonrennen ab. Zwei Rennen sind in dieser Saison gefahren und zweimal jubelte am Ende Max Verstappen. Der Weltmeister scheint derzeit nur schwer zu bezwingen und auch sein Teamkollege Sergio Pérez hat bislang keine Antwort auf den Niederländer gefunden. Zweitstärkste Kraft bildet Ferrari, die bislang im Rennen aber keine Herausforderung für Red Bull darstellten.
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen zur Formel 1 in Australien. Um 2:30 Uhr geht es für die Fahrer in das 1. Training über 60 Minuten.
PlatzierungFahrer, TeamFahrerTeamSiegePunkte
1.
Max Verstappen
Max VerstappenRed Bull
Red Bull377
2.
Sergio Pérez
Sergio PérezRed Bull
Red Bull064
3.
Charles Leclerc
Charles LeclercFerrari
Ferrari059
4.
Carlos Sainz
Carlos SainzFerrari
Ferrari155
5.
Lando Norris
Lando NorrisMcLaren
McLaren037
6.
Oscar Piastri
Oscar PiastriMcLaren
McLaren032
7.
George Russell
George RussellMercedes
Mercedes024
8.
Fernando Alonso
Fernando AlonsoAston Martin
Aston Martin024
9.
Lewis Hamilton
Lewis HamiltonMercedes
Mercedes010
10.
Lance Stroll
Lance StrollAston Martin
Aston Martin09
11.
Guanyu Zhou
Guanyu ZhouSauber
Sauber00
11.
Yuki Tsunoda
Yuki TsunodaRB
RB07
12.
Kevin Magnussen
Kevin MagnussenHaas
Haas00
13.
Daniel Ricciardo
Daniel RicciardoRB
RB00
15.
Alexander Albon
Alexander AlbonWilliams
Williams00
16.
Nico Hülkenberg
Nico HülkenbergHaas
Haas00
17.
Esteban Ocon
Esteban OconAlpine
Alpine00
18.
Pierre Gasly
Pierre GaslyAlpine
Alpine00
19.
Valtteri Bottas
Valtteri BottasSauber
Sauber00
20.
Logan Sargeant
Logan SargeantWilliams
Williams00
PlatzierungTeam, FahrerTeamFahrerPunkte
1.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/AUT.svg Flagge
Red BullM. Verstappen, S. Pérez
M. Verstappen, S. Pérez141
2.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/ITA.svg Flagge
FerrariC. Leclerc, C. Sainz
C. Leclerc, C. Sainz120
3.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
McLarenL. Norris, O. Piastri
L. Norris, O. Piastri69
4.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GER.svg Flagge
MercedesL. Hamilton, G. Russell
L. Hamilton, G. Russell34
5.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
Aston MartinF. Alonso, L. Stroll
F. Alonso, L. Stroll33
6.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
RBY. Tsunoda, D. Ricciardo
Y. Tsunoda, D. Ricciardo7
7.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/USA.svg Flagge
HaasK. Magnussen, N. Hülkenberg
K. Magnussen, N. Hülkenberg4
8.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/GBR.svg Flagge
WilliamsA. Albon, L. Sargeant
A. Albon, L. Sargeant0
9.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/CHE.svg Flagge
SauberG. Zhou, V. Bottas
G. Zhou, V. Bottas0
10.
https://sportbilder.t-online.de/global/flaggen/FRA.svg Flagge
AlpineP. Gasly, E. Ocon
P. Gasly, E. Ocon0