t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportMehr SportBasketball

NBA-Star Bison Dele: Sein mysteriöses Verschwinden ist seit 21 Jahren ungeklärt


Das mysteriöse Verschwinden von Basketballstar Bison Dele

Von t-online, CKo

Aktualisiert am 17.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Bison Dele: Was ist mit dem Sportler passiert?Vergrößern des BildesBison Dele: Was ist mit dem Sportler passiert? (Quelle: Getty Images/Jonathan Daniel)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Es ist eins der großen Rätsel der NBA-Geschichte. Was ist mit Basketballer Bison Dele vor über 20 Jahren passiert? Alles begann mit einem Bootsausflug.

Acht Jahre lang spielte Bison Dele, auch bekannt unter seinem früheren Namen Brian Williams, in der NBA. Er war damals in der US-amerikanischen Basketball-Profiliga für insgesamt fünf Teams aktiv (Orlando Magic, Denver Nuggets, LA Clippers, Chicago Bulls, Detroit Pistons). 1999 beendete er aber unerwartet seine Karriere im Alter von 30 Jahren – obwohl ihm sein noch laufender Vertrag weitere 36 Millionen US-Dollar (rund 34 Millionen Euro) versprochen hätte. Drei Jahre genoss er anschließend seine Sportlerrente, war in dieser Zeit viel auf Reisen. Doch dann geschah Tragisches: Bison Dele verschwand spurlos.

Im Juli 2002 war er mit seiner Freundin Serena Karlan und seinem älteren Bruder Miles Dabord auf seinem Katamaran "Hakuna Matata" in der Nähe der südpazifischen Insel Tahiti unterwegs. Auch Skipper Bertrand Saldo war mit an Bord. Von dem Bootsausflug kehrte am Ende allerdings nur eine Person lebend zurück: Miles Dabord.

Der 35-Jährige tauchte jedoch zunächst unter, während die Behörden die Ermittlungen in dem Vermisstenfall aufnahmen. Anfang September konnte er schließlich vorübergehend festgenommen werden, als er die Unterschrift seines Bruders gefälscht und dessen Pass benutzt hatte, um Gold im Wert von 152.000 US-Dollar zu kaufen. Auch der Katamaran tauchte im Hafen der tahitianischen Stadt Taravao wieder auf – mit mutmaßlich geflickten Einschusslöchern, neuem Anstrich und unter einem neuen Namen.

Miles Dabord legte Geständnis ab

Die Behörden vermuteten, dass Miles Dabord seinen Bruder, dessen Freundin und den Skipper getötet hätte. Dabord legte zwar ein Geständnis ab, doch laut ihm sei es an Bord anders verlaufen: Er und sein Bruder seien in einen Streit geraten. Dabei sei Deles Freundin versehentlich getroffen worden. Ihr Kopf sei gegen einen Teil des Bootes geschlagen und sie sei an den Verletzungen gestorben. Der Bootsführer habe ihren Tod melden wollen, woraufhin Dele ihn ermordet habe. Anschließend habe Dabord seinen Bruder in Notwehr getötet und die drei Leichen ins Meer geworfen.

Dabord blieb der einzige Zeuge. Doch dann starb er Ende September. Wenige Monate nach dem Vorfall an Bord nahm er eine Überdosis Insulin. Die drei verschwundenen Personen wurden bis heute nicht gefunden, die tragische Geschichte konnte bis heute nicht gänzlich aufgeklärt werden.

Verwendete Quellen
  • basketballnetwork.net: "The NBA player that went missing and was never found" (englisch)
  • latimes.com: "Dele’s Boat Found in Tahiti" (englisch)
  • Eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website