t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportMehr SportBasketball

Basketball: Antisemitismus? Irlands Frauen-Team reagiert auf Vorwurf


Bei Qualfikationsspiel
Antisemitismus-Vorwurf: Nationalteam reagiert deutlich

Von dpa
08.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Distanz zwischen den Teams: Irlands Basketballerinnen reagierten deutlich auf den Antisemitismus-Vorwurf.Vergrößern des BildesDistanz zwischen den Teams: Irlands Basketballerinnen reagierten deutlich auf den Antisemitismus-Vorwurf. (Quelle: Oksana Dzadan/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Eklat im Basketball: Eine israelische Spielerin warf ihren irischen Kontrahentinnen Antisemitismus vor. Diese reagierten mit deutlichen Gesten.

Weil ihnen eine israelische Basketballerin antisemitische Gesinnung vorgeworfen hatte, haben irische Spielerinnen vor dem EM-Qualifikationsspiel beider Länder in Riga den üblichen Handshake vor der Partie verweigert.

Der irische Verband bezeichnete die Vorwürfe in einer Stellungnahme als "hetzerisch" und "komplett ungenau" und unterstützte das Vorgehen der Spielerinnen. Auch der übliche Austausch von Wimpeln fand nicht statt, bei der Nationalhymne standen die irischen Spielerinnen vor der Ersatzbank anstatt in der Mitte des Spielfeldes.

Wegen des Nahost-Konflikts fand die Partie nicht in Israel, sondern im lettischen Riga statt. Israel gewann deutlich mit 87:57.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website