t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportMehr SportRadsport

Radsport | Tirreno-Adriatico: Bauhaus nur knapp geschlagen


Radsport
Tirreno-Adriatico: Bauhaus nur knapp geschlagen

Von dpa
Aktualisiert am 08.03.2023Lesedauer: 1 Min.
Phil BauhausVergrößern des BildesPhil Bauhaus musste sich in Foligno nur Jasper Philipsen (l) geschlagen geben. (Quelle: Dirk Waem/Belga/dpa/dpa-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Radprofi Phil Bauhaus hat einen Etappensieg bei der 58. Auflage der italienischen Fernfahrt Tirreno-Adriatico nur knapp verpasst. Der 28 Jahre alte Bocholter musste sich nach 216 Kilometern von Follonica nach Foligno im Sprint nur dem Belgier Jasper Philipsen geschlagen geben. Biniam Girmay aus Eritrea sprintete auf Platz drei.

Indes bleibt Lennard Kämna weiter in aussichtsreicher Position im Wettstreit um den Gesamtsieg. Der Bora-hansgrohe-Profi verteidigte seinen zweiten Gesamtrang und liegt weiter 28 Sekunden hinter dem Italiener Filippo Ganna.

Eine Tempoverschärfung der niederländischen Jumbo-Visma-Mannschaft um den dreimaligen Vuelta-Sieger Primoz Roglic sowie dem aufmerksamen Kämna sprengte rund elf Kilometer vor dem Ziel kurzzeitig das Feld. Letztlich wurden die Flüchtigen aber wieder eingeholt und es kam zum erwartenden Massensprint.

Am Donnerstag wird das Rennen mit dem vierten Teilstück über 218 Kilometern von Greccio zur Mini-Bergankunft in Tortoreto fortgesetzt. Zu Ende geht die Fernfahrt am Sonntag in San Benedetto del Tronto.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website