t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportMehr SportTennis

Tennis: Ex-Spielerin Chris Evert erneut an Krebs erkrankt


"Wollte ich nie hören"
Krebserkrankung bei Ex-Tennisspielerin zurück

Von sid, t-online, MEM

Aktualisiert am 10.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Chris Evert: Sie ist erneut an Krebs erkrankt.Vergrößern des BildesChris Evert: Sie ist erneut an Krebs erkrankt. (Quelle: Susan Mullane/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die frühere Tennisspielerin Chris Evert ist in der Vergangenheit offen mit ihrer Krebserkrankung umgegangen. Nun kam sie zurück.

Tennis-Ikone Chris Evert ist erneut an Krebs erkrankt. Dies teilte die 68 Jahre alte US-Amerikanerin am Freitag über ESPN und die Plattform X (ehemals Twitter) mit. "Obwohl dies eine Diagnose ist, die ich nie hören wollte, bin ich einmal mehr froh, dass es früh erkannt wurde", schrieb Evert: "Die Ärzte fanden Krebszellen in der gleichen Beckenregion. Alle Zellen wurden entfernt, und ich habe eine weitere Runde Chemotherapie begonnen."

Bei Evert, die zwischen 1974 und 1986 in jedem Jahr mindestens ein Grand-Slam-Turnier gewann und insgesamt auf 18 Major-Titel zurückblickt, war im Januar 2022 Eierstockkrebs diagnostiziert worden. Everts jüngere Schwester, Jeanne Evert Dubin, starb im Februar 2020 im Alter von 62 Jahren an den Folgen der Krankheit.

"Ich werde bereit sein"

Die US-Amerikanerin erklärte, im Januar nicht als Expertin für ESPN zu den Australian Open nach Melbourne reisen zu können. "Doch ich werde für den Rest der Grand-Slam-Saison bereit sein", schrieb Evert. Zudem appellierte sie an ihre Fans rechtzeitig zu Vorsorgeuntersuchungen zu gehen und auf Krankheiten, die in der Familie vorkamen, zu achten.

Evert war in den 1970er-Jahren eine dominierende Figur im Damentennis, sie gewann Einzeltitel und erreichte bei 52 der 56 Grand-Slam-Turniere, an denen sie teilnahm, mindestens das Halbfinale. Ihre Rivalität mit Martina Navratilova, die sich von 1973 bis 1988 erstreckte und 14 Grand-Slam-Endspiele umfasste, prägte den Sport.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website