Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia-Legende Peter Snell mit 80 Jahren gestorben

Drei Goldmedaillen gewonnen  

Olympia-Legende mit 80 Jahren gestorben

13.12.2019, 22:00 Uhr | dpa, dd, t-online

Peter Snell: Olympia-Legende aus Neuseeland gestorben

Der bekannte neuseeländische Leichtathlet Peter Snell ist tot. Er starb im Alter von 80 Jahren in der US-Stadt Dallas. Snell war berühmt geworden, als er bei Olympia in Tokio 1964 sowohl über 800, als auch über 1.500 Meter Gold holte. (Quelle: t-online.de)

Leichtathletik-Legende: Peter Snell (links im Bild) holte 1964 bei Olympia in Tokio Gold über 800 und 1.500 Meter, nun ist er gestorben. (Quelle: t-online.de)


Er prägte den Mittelstreckenlauf – und vollbrachte ein besonderes Kunststück. Nun ist Peter Snell gestorben. Besonders für eine Leistung bleibt er in Erinnerung.

Neuseelands Leichtathletik-Legende Peter Snell ist tot. Wie der Weltverband World Athletics am Freitag bekannt gab, war der dreimalige Olympiasieger auf den Mittelstrecken tags zuvor im Alter von 80 Jahren verstorben.

Snell hatte sich erst im Alter von 19 Jahren auf die Leichtathletik konzentriert. Nur drei Jahre später gewann er bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom über 800 m. Vier Jahre später in Tokio schaffte Snell als zweiter Läufer nach dem Briten Albert Hill 1920 in Antwerpen das goldene Double über 800 und 1500 m. Dazwischen schaffte er das Kunststück, innerhalb einer Woche Weltrekorde über 800 m und die Meile aufzustellen.

2012 wurde Peter Snell in die Hall of Fame der Leichtathletik aufgenommen.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal