Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2022: Shorttrack-Star Anna Seidel verpasst Spiele in Peking

Rückschlag nach Verletzung  

Deutsches Shorttrack-Ass verpasst Olympia

26.11.2021, 16:55 Uhr | t-online, sid

Olympia 2022: Shorttrack-Star Anna Seidel verpasst Spiele in Peking. Anna Seidel: Das deutsche Shorttrack-Ass kämpft mit den Folgen einer Verletzung. (Quelle: imago images/Pressefoto Baumann)

Anna Seidel: Das deutsche Shorttrack-Ass kämpft mit den Folgen einer Verletzung. (Quelle: Pressefoto Baumann/imago images)

Anna Seidel ist als Vize-Europameisterin eine der bekanntesten Frauen im Shorttrack. Doch die 23-Jährige wird die Olympischen Spiele verpassen. Der Grund ist ein Leistungseinbruch nach einer Verletzung.

Die deutschen Shorttracker um Vize-Europameisterin Anna Seidel haben die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele in Peking verpasst. Die 23-Jährige kassierte beim vierten und entscheidenden Weltcup in Dordrecht (Niederlande) im Vorlauf über 1.000 Meter eine Strafe und kann somit wie über 1.500 Meter die vorgegebene Olympia-Norm nicht mehr erreichen.

Seidel hatte im März einen komplizierten Beinbruch erlitten, von dem sie sich bis heute nicht vollständig erholt hat. Über 1.500 Meter hatte sie beim Weltcup-Auftakt in Peking als Neunte die DOSB-Nominierungskriterien zur Hälfte erfüllt.

Liste der Probleme ist lang

Auch die drei weiteren Leistungsträger der Deutschen Eisschnelllauf- und Shorttrack-Gemeinschaft (DESG) haben in dieser Saison mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Bianca Walter-Merker setzt derzeit nach einer Knieoperation aus, auch Christoph Schubert musste wegen einer Corona-Infektion passen.

Unter großen Schmerzen aufgrund eines Längsbruchs im Schienbein startete Adrian Lüdtke über 1.000 Meter und war daher chancenlos. "Ohne diese Probleme hätten Anna, Adrian und Christoph die DOSB-Nominierungen geschafft", sagte Bundestrainer Stuart Horsepool. Die Shorttracker hoffen darauf, dass die DESG und der DOSB die Olympia-Norm nun nachträglich herabsetzen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Uhrzeitvergleich
Deutschland

00:00


Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: