Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Tour de France 2018: Fernando Gaviria gewinnt erste Etappe, Froome stürzt


Auf erster Etappe  

Froome stürzt! Drama um Tour-Topfavorit

08.07.2018, 12:01 Uhr | sid

Tour de France 2018: Fernando Gaviria gewinnt erste Etappe, Froome stürzt. Froome (li.) auf der ersten Etappe. (Quelle: Reuters)

Froome (li.) auf der ersten Etappe. (Quelle: Reuters)

Die 105. Tour de France startet gleich mit einem Kracher – denn der Skandal-Profi und Mitfavorit erlebt ein dramatisches Rennen.

Der kolumbianische Radprofi Fernando Gaviria ist zum Auftakt der 105. Tour de France ins Gelbe Trikot gesprintet. Der 23 Jahre alte Radprofi vom Team Quick-Step Floors gewann am Samstag die 201 km lange erste Etappe von Noirmoutier-en-l'Ile nach Fontenay-le-Comte.

Der deutsche Top-Sprinter Marcel Kittel (Arnstadt/Katusha-Alpecin) wurde hinter Weltmeister Peter Sagan (Slowakei/Bora-hansgrohe) Dritter. "Es war ein harter Sprint. Der dritte Platz ist okay. Ich habe ein bisschen gepokert, aber war am Ende zu spät", sagte Kittel.

Greipel ohne Chance

Der deutsche Vizemeister John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) kam auf Rang acht. Andre Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) war chancenlos.

Der umstrittene Topfavorit Christopher Froome stürzte kurz vor dem Ziel spektakulär und büßte rund 50 Sekunden auf den Tagessieger ein. Auch Mitfavorit Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar) verlor nach einer Panne reichlich Zeit.

Verwendete Quellen:
  • sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: