Sie sind hier: Home > Sport > Tour de France >

Überraschung: André Greipel wechselt zu zweitklassigem Team


Deutscher Top-Sprinter  

Überraschung: Greipel wechselt zu zweitklassigem Team

02.08.2018, 13:52 Uhr | dpa

Überraschung: André Greipel wechselt zu zweitklassigem Team. Hat insgesamt elf Etappen bei der Tour De France gewonnen: André Greipel. (Quelle: imago images/Sirotti)

Hat insgesamt elf Etappen bei der Tour De France gewonnen: André Greipel. (Quelle: Sirotti/imago images)

Überraschender Transfer im Radsport. Der deutsche Top-Sprinter André Greipel fährt künftig für Fortuneo-Samsic. Das Team ist zweitklassig, dennoch darf sich Greipel Hoffnung auf die Tour de France machen.

Radprofi André Greipel hat einen neuen Arbeitgeber für die kommende Saison gefunden. Der 36-Jährige aus Hürth unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim Team Fortuneo-Samsic. Das teilte der französische Zweitdivisionär am Donnerstag mit.

"Ich möchte meine sportlichen Qualitäten, aber auch meine Persönlichkeit und meine Erfahrung einbringen. Ich kann es kaum erwarten, meine neue Rolle in diesem neuen Umfeld zu entdecken", erklärte Greipel. Fortuneo-Samsic nahm in diesem Jahr dank einer Wildcard an der Tour de France teil. Kapitän der bretonischen Equipe ist der Franzose Warren Barguil, der im Jahr 2017 das Bergtrikot der Frankreich-Rundfahrt gewann.


Der elfmalige Tour-de-France-Etappensieger Greipel stand in den vergangenen acht Jahren beim belgischen Lotto-Soudal-Rennstall unter Vertrag, konnte sich aber genauso wie sein langjähriger Anfahrer Marcel Sieberg mit diesem nicht auf eine Verlängerung einigen. Seit einigen Wochen war von Schwierigkeiten bei den Verhandlungen zwischen dem gebürtigen Rostocker und seinem langjährigen Team zu hören. Der gleichaltrige Sieberg soll Medienberichten zufolge vor einem Wechsel zum Bahrain-Merida-Team um Vincenzo Nibali stehen.

Während der 105. Tour de France hatte Lotto Soudal das Ende der Zusammenarbeit verkündet. Sowohl Greipel als auch Sieberg hatten das Rennen auf der zwölften Etappe vorzeitig beendet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: