Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon-Rennen müssen verschoben werden – Wind in Östersund zu stark

Starker Wind in Östersund  

Biathlon-Rennen werden verschoben

21.03.2021, 10:08 Uhr | t-online, dpa

Biathlon-Rennen müssen verschoben werden – Wind in Östersund zu stark. Franziska Preuß in der Verfolgung am Samstag: Die deutsche Biathletin muss sich am letzten Wettkampftag der Saison noch etwas gedulden. (Quelle: imago images/Eibner)

Franziska Preuß in der Verfolgung am Samstag: Die deutsche Biathletin muss sich am letzten Wettkampftag der Saison noch etwas gedulden. (Quelle: Eibner/imago images)

Eigentlich sollte es für die deutschen Biathlon-Damen am Sonntag um 13 Uhr ein letztes Mal in dieser Saison auf die Loipe gehen. Doch das Wetter in Schweden macht den Athletinnen einen Strich durch die Rechnung.

Beim Weltcupfinale der Biathleten im schwedischen Östersund kommt es aufgrund von starkem Wind zu Rennverschiebungen.

Wie der Weltverband IBU am Sonntag mitteilte, können die abschließenden Massenstarts nicht bereits ab Mittag durchgeführt werden.

Der Wettkampf der Frauen wurde von 13.00 Uhr auf 15.30 Uhr verlegt, die Männer starten erst um 17.15 Uhr statt 15.30 Uhr. Am späten Nachmittag wird weniger starker Wind erwartet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal