Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringen: Andreas Wellinger fehlt die ganze Saison

DSV-Bundestrainer  

Horngacher bestätigt: Wellinger fehlt die ganze Saison

15.11.2019, 20:48 Uhr | dpa

 (Quelle: imago images / Eibner Europa)

Schock: Der Skispringer Andreas Wellinger fällt wegen eines Kreuzbandrisses den ganzen Winter aus. (Quelle: kabel eins)

Verletzungspech für Skispringer Andreas Wellinger

Verletzungs-Schock für Andreas Wellinger. Der Olympiasieger fällt wegen eines Kreuzbandrisses lange aus. Bei einem Trainingssprung stürzte er und zog sich dabei die schwere Verletzung zu. (Quelle: kabel eins)

Schock: Der Skispringer Andreas Wellinger fällt wegen eines Kreuzbandrisses den ganzen Winter aus. (Quelle: kabel eins)


Im Sommer erlitt Olympiasieger Andreas Wellinger einen Kreuzbandriss. Ob er in der nun startenden Wintersport-Saison eingreifen kann, war lange unklar. Sein Trainer erteilte jetzt allen Hoffnungen eine Absage. 

Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher hat Hoffnungen auf ein Comeback des verletzten Olympiasiegers Andreas Wellinger einen klaren Dämpfer verpasst. "Andi wird diese Saison sicher nicht auftauchen", sagte der Nachfolger von Werner Schuster als Coach der DSV-Adler in einem am Freitag veröffentlichten Interview auf "sportschau.de". 

Rückschlag auch für Severin Freund

"Er macht in der Reha gute Fortschritte, aber schnell-schnell macht in dieser Saison keinen Sinn. Ziel muss es sein, ihn für nächstes Jahr und die WM in Oberstdorf wieder fit zu bekommen."

Bei der Einkleidung der Sportler des Deutschen Skiverbandes Mitte Oktober hatte Sportdirektorin Karin Orgeldinger eine Rückkehr im anstehenden Weltcup-Winter nicht ausgeschlossen. Der 24 Jahre alte Wellinger hatte im Sommer einen Kreuzbandriss erlitten.


Einen kleinen Rückschlag auf dem Weg zurück in die Wettkämpfe muss auch Severin Freund verkraften. Der 31-Jährige, der in der jüngeren Vergangenheit mit zwei Kreuzbandrissen zu kämpfen hatte und sich im Februar am Meniskus operieren ließ, habe "aktuell wieder kleinere Probleme und muss eine Pause machen", sagte Horngacher. "Wir müssen schauen, wie es bei ihm in den nächsten Wochen weitergeht. Beim Weltcupstart wird er sicher nicht dabei sein." Der Weltcup beginnt am 23. November im polnischen Wisla.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal